Schauerte: Steuerreform kann solide finanziert werden
CDU-Experten warnen vor Steuerblockade

Die Parteiführung der Union ist gewarnt - und zwar aus den eigenen Reihen. Eine Blockade der von der Regierung geplanten Steuererleichterungen könnte schädlich sein.

HB BERLIN. Es bestehe die Gefahr, dass die Union als Verhinderer von Steuersenkungen da stehen könnte, zitierte „Bild“ am Mittwoch aus einem Brief von Unions-Wirtschaftsexperten an Parteichefin Angela Merkel und ihren Vize Friedrich Merz. Der Unions-Mittelstandspolitiker Hartmut Schauerte sagte der Zeitung, die Steuerreform könne ohne Neuverschuldung solide finanziert werden. Nach Informationen der Zeitung will der CDU-Wirtschaftsflügel noch in dieser Woche ein eigenes Finanzierungskonzept für das Vorziehen der dritten und letzten Stufe der Steuerreform auf 2004 vorlegen.

Das Vorhaben der Bundesregierung, die Steuererleichterungen um ein Jahr vorzuziehen, ist bei der Union auf massive Vorbehalte gestoßen, da der Schritt überwiegend durch neue Schulden finanziert werden soll. Der von CDU und CSU dominierte Bundesrat muss den Steuersenkungen zustimmen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%