Schneechaos
Verkehrsexperten fordern Kettenpflicht für Lkw

Schnee und Eis machen Deutschlands Straßen zu Schlitterbahnen. Vor allem Lkws sorgen immer wieder für Unfälle und blockierte Autobahnen. Im Westerwald ist die A3 wegen eines Lasterunfalls gesperrt. Verkehrsexperten fordern härtere Winterregeln für Laster und Busse.
  • 1

HB FRANKFURT/BERLIN. Vor dem Hintergrund zahlreicher Lkw-Verkehrsunfälle auf glatten Straßen hat der Vorsitzende des Verkehrsausschusses im Bundestag, Winfried Hermann (Grüne), eine schärfere Winterreifenpflicht für Lastwagen und Busse gefordert. Verkehrsexperten von Union und SPD sprachen sich in der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ zudem für erweiterte Fahrverbote und eine Schneekettenpflicht aus.

„Es reicht nicht aus, für Busse und Lkw Winterreifen nur auf der Antriebsachse vorzuschreiben“, sagte Hermann. Jetzt räche sich, „dass der Bundesverkehrsminister dem Jammern der Spediteure über zusätzliche Kosten mit falschen Zugeständnissen nachgegeben hat.“ Ramsauer müsse seine Vorschriften im Interesse der Verkehrssicherheit dringend nachbessern. Hermann forderte zudem viel härtere Sanktionen, wenn Lkw ohne Winterreifen unterwegs seien. „Bußgelder von 40 bis 80 Euro sind angesichts des Gefährdungspotenzials ein Witz.“

Der verkehrspolitische Sprecher der Union, Dirk Fischer (CDU), forderte, für Spediteure müssten künftig schärfere Vorgaben und Sanktionen gelten als für andere Autofahrer. Dazu gehöre eine Winterreifenpflicht ohne Abstriche und bei Verstößen „Bußgelder im dreistelligen Eurobereich sowie schärfere Strafpunkte-Regeln“.

Außerdem müsse es erweiterte Fahrverbote für Lkw auf Autobahnen geben. Bei der gegenwärtigen Witterung seien Lkw im Zweifelsfall stunden- oder tageweise aus dem Verkehr zu ziehen.

Das Bundesverkehrsministerium beantwortete die Forderungen von SPD und Grünen damit, dass gerade erst die Vorschriften geändert wurden. Verkehrsminister Peter Ramsauer hielt den Politikern einen Positionswechsel vor: „Ausgerechnet diejenigen, die erst einmal gegen eine Winterreifenpflicht waren, fordern jetzt eine Verschärfung.“

Das Bundesverkehrsministerium betonte, es komme vor allem auf die Antriebsachsen an. Dort müssen M+S-Reifen (Matsch und Schnee) aufgezogen werden. „Auch Ganzjahresreifen, die die gleichen Anforderungen erfüllen, fallen darunter“, hieß es.

Seite 1:

Verkehrsexperten fordern Kettenpflicht für Lkw

Seite 2:

Kommentare zu " Schneechaos: Verkehrsexperten fordern Kettenpflicht für Lkw"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Alle Jahre wieder im Winter die gleiche Polemik aber keine entscheidende Maßnahmen. Die Politik unfähig und apathisch. Sicherheit auf den Strassen wird zu gunsten des Profits der Spediteure geopfert.
    Das der LKW-Verkehr bei den kleinsten widrigen Wetterbedingungen versagt ist doch nichts Neues. Aber wem kümmerts? Die Politiker sind die reinsten Sprachkasper.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%