Schnelle Genesung
Schäuble will rasch zurück ins Ministerium

Es schien, als käme er nicht wieder, sein Erbe wurde schon verteilt. Doch Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble lässt sich nicht so leicht unterkriegen. Noch liegt in einer Berliner Fachklinik, doch sein Büro bestätigte bereits einen Redeauftritt für Ende Oktober.
  • 0

BERLIN. Wolfgang Schäuble (CDU) kennt kein Pardon - vor allen Dingen nicht sich selbst gegenüber. Ende Oktober, da ist der Bundesfinanzminister fest entschlossen, will er wieder am Schreibtisch sitzen. Schäubles Büro bestätigte Ende vergangener Woche bereits einen Redeauftritt des Ministers am 29. Oktober bei der IHK in Heilbronn. Die Botschaft ist klar: Der Finanzminister will weitermachen, alle Rücktrittsgerüchte sind haltlos.

Der Minister hat nach Informationen der "Bild am Sonntag" nach seiner Operation bereits mit Kanzleramtsminister Ronald Pofalla (CDU) telefoniert und steht auch in SMS-Kontakt mit Bundeskanzlerin Angela Merkel. "Wer den Eindruck erweckt, der Minister sei amtsmüde, redet schlichtweg Quatsch", zitiert die Zeitung Finanzstaatssekretär Steffen Kampeter. Er selbst habe sich in der vergangenen Woche "insgesamt mehrere Stunden mit Wolfgang Schäuble abgestimmt", sagte Kampeter.

Schäuble leidet unter einem Druckgeschwür im Gesäßbereich, das nicht heilen will. Die Wunde wurde, wie es hieß, in einer Berliner Fachklinik unter Vollnarkose versorgt und genäht. Der Eingriff soll nach Auskunft von Freunden gut verlaufen sein. In den nächsten Tagen würden die Fäden gezogen. Schäuble versieht seine Amtsgeschäfte nach Medienberichten vom Krankenbett aus "in stabiler Seitenlage".

Klaus Stratmann berichtet als Korrespondent aus Berlin.
Klaus Stratmann
Handelsblatt / Korrespondent

Kommentare zu " Schnelle Genesung: Schäuble will rasch zurück ins Ministerium"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%