Schnellere Klärung gefordert
Grüne und CSU streiten über Pädophilie-Vorwürfe

Was haben Pädophile bei den Grünen gemacht? Vor der Bundestagswahl wird der Streit über diese heikle Frage mit harten Bandagen geführt. Die Union mache Wahlkampf auf dem Rücken von Opfern, so die Grünen.
  • 6

BerlinDer Streit über frühere Umtriebe von Pädophilen bei den Grünen eskaliert. Die Bundesgeschäftsführerin der Partei, Steffi Lemke, warf CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt am Dienstag in Berlin Wahlkampf auf dem Rücken von Missbrauchsopfern vor.

Lemke hielt Dobrindt vor allem vor, dass er den Europapolitiker Daniel Cohn-Bendit als „widerwärtigen Pädophilen“ bezeichnet hatte. „Dann sollten Sie Anzeige erstatten oder diesen Vorwurf zurücknehmen“, sagte Lemke bei einer Konferenz der Deutschen Presse-Agentur in Berlin.

Dobrindt bekräftigte bei der gleichen Veranstaltung „große Zweifel (...), dass es richtig ist, wie die Grünen probieren, die schützende Hand über so einen widerwärtigen Typen wie den Cohn-Bendit zu halten“. Die Grünen sollten die Pädophilie-Vorgänge aufklären.

Lemke griff zu folgender Retourkutsche: „Bei Ihnen ist einer, der einen Menschen totgefahren hat, hinterher Verkehrsminister geworden.“ Gemeint war Otto Wiesheu, der 1983 in alkoholisiertem Zustand einen tödlichen Verkehrsunfall auf der Autobahn verursachte. Zehn Jahre später wurde er in Bayern Minister für Wirtschaft und Verkehr.

Lemke sagte, Dobrindt betreibe widerwärtigen Wahlkampf. Den Versuch von Pädophilen, in den 80er Jahren Einfluss auf Grünen-Programmatik zu nehmen, räumte sie ein - er sei aber komplett gescheitert. Nun werde dieses Kapitel von einem unabhängigen Forscher aufgearbeitet, bekräftigte sie.

Seite 1:

Grüne und CSU streiten über Pädophilie-Vorwürfe

Seite 2:

Schnellere Klärung gefordert

Kommentare zu " Schnellere Klärung gefordert: Grüne und CSU streiten über Pädophilie-Vorwürfe"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte achten Sie auf unsere Netiquette: „Nicht persönlich werden“ http://www.handelsblatt.com/netiquette

  • .............................................
    ..GRÜNE / BÜNDNIS 90 ..
    VON DER VERGANGENHEIT EINGEHOLT..??
    ...............................
    ..
    cem özdemir..hunzinger kreditaffäre
    ...................................
    cem özdemir..bonusmeilenaffäre
    ...................................
    rücktritt und abtauchen in das europa-
    parlament..
    die partei hilft den gefallenen engeln
    und lässt sie nicht fallen..
    ..
    ..
    nach einer schamfrist wiederaufstieg
    bis zur parteispitze..!!
    ....................................
    in den 8oziger jahren gab es inner -
    halb der grünen eine minderheit, die
    sex mit minderjährigen legalisieren
    wollten..
    ..
    dieses wurde in arbeitskreisen diss-
    kutiert aber nie umgesetzt..
    ..
    die berufung auf das buch von daniel
    cohn-bendit ist grenzwertig und nicht
    zielführend, da er teile des buches
    als "jugendsünde" bezeichnet hat....
    ..
    ..

  • Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte bleiben Sie sachlich.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%