Schröder stellt sich hinter Wehrpflicht
Bundeswehr wird auf Kampfeinsätze einstimmt

Beim Festakt zum 50. Jahrestag der Gründung der Bundeswehr hat sich Bundeskanzler Gerhard Schröder für die Beibehaltung der Wehrpflicht ausgesprochen. Gleichzeitig stimmte die Regierung aber auch auf Kampfeinsätze in der ganzen Welt ein.

HB BERLIN. Nach Verteidigungsminister Peter Struck sagte Bundeskanzler Gerhard Schröder (beide SPD) am Dienstag bei der Jubiläumsfeier in Berlin, Deutschland übernehme in NATO und EU „militärische Verantwortung dort, wo das zur Sicherung des Friedens und zum Schutz der Menschen unumgänglich ist“. Die Lage auf dem Balkan zeige, dass Frieden nicht immer allein mit diplomatischen, politischen und wirtschaftlichen Mitteln gesichert werden könne.

Struck würdigte die Bundeswehr als Aushängeschild Deutschlands. „Die Bundeswehr ist eine der angesehensten Institutionen in diesem Land“, sagte er bei der Veranstaltung zu dem Jubiläum, das unter dem Motto „Entschieden für Frieden“ steht. Die Streitkräfte ermöglichten, dass Deutschland eine international anerkannte, aktive Rolle zur Sicherung von Frieden und Freiheit in der Welt spielen könne.

Auch Schröder sagte: „Die Angehörigen der Bundeswehr sind vorzügliche Repräsentanten unseres Landes.“ Sie leisteten einen wichtigen und oft sehr gefährlichen Dienst. Dafür gebühre ihnen Hochachtung. Die Bundeswehr sei eine „Erfolgsgeschichte ohne Beispiel“. Er betonte, die Regeln des demokratischen Rechtsstaates, die Unverletzlichkeit der Menschenrechte und das Primat der Politik würden auch weiterhin Grundsätze militärischen Handelns sein.

Am 7. Juni 1955 war die Dienststelle des „Beauftragten des Bundeskanzlers für die mit der Vermehrung der alliierten Truppen zusammenhängenden Fragen“ in das „Bundesministerium für Verteidigung“ umbenannt worden. Offizielles Gründungsdatum der Bundeswehr ist der 12. November 1955. Damals erhielten die ersten 101 Freiwilligen ihre Ernennungsurkunden.

Seite 1:

Bundeswehr wird auf Kampfeinsätze einstimmt

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%