Schwache Zahlen
Industrieproduktion in Eurozone lässt nach

Die Industrieproduktion im Euroraum ist im Juni hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Während im Mai noch ein Anstieg zu verzeichnen war, ließ die Produktion im Juni um 2,9 Prozent nach.
  • 0

LuxemburgDie Industrieproduktion in den Ländern der Eurozone hat sich im Juni unerwartet schwach entwickelt. Nach einer leichten Zunahme im Mai wurde ein Rückgang gegenüber dem Vormonat um 0,7 Prozent verzeichnet, wie Eurostat, das statistische Amt der Europäischen Union, am Freitag in Luxemburg mitteilte.

Im Vergleich zum Vorjahresmonat nahm die Industrieproduktion im Euroraum im Juni um 2,9 Prozent zu. Im Mai war noch ein Anstieg um 4,0 Prozent verzeichnet worden. Die Zahlen lagen unter den Erwartungen von Analysten.

Agentur
dapd 
DAPD Deutscher Auslands-Depeschendienst GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Schwache Zahlen: Industrieproduktion in Eurozone lässt nach"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%