Schwarz-Rot: Arbeitgeber bewerten erste 100 Tage positiv

Schwarz-Rot
Arbeitgeber bewerten erste 100 Tage positiv

Die Arbeitgebervertreter haben die ersten 100 Tage der großen Koalition von CDU/CSU und SPD unter Kanzlerin Angela Merkel (CDU) grundsätzlich positiv bewertet. Der DIHK kritisiert den stockenden Bürokratieabbau.

BERLIN. „Wir stehen quasi noch in den Startlöchern.“ Grundsätzlich jedoch sei die gute Stimmung im Land positiv zu bewerten, sagte Arbeitgeber-Präsident Dieter Hundt. Der Präsident des Deutschen Industie- und Handelskammertages (DIHK), Ludwig Georg Braun, sieht die Bundesregierung nach rund 100 Tagen Arbeit ebenfalls auf einem guten Weg. „Der Beginn war nicht so schlecht“, sagte er. Erst in den kommenden 300 Tagen werde sich aber erweisen, „ob die Reformbaustellen abgearbeitet werden, die dringend abzuarbeiten sind“.

Braun forderte eine klarere, leichter nachzuvollziehende Unternehmensbesteuerung und eine „nachhaltige Sanierung“ des Gesundheitsbereiches. Außerdem seien Bürokratieabbau und weitere Reformen auf dem Arbeitsmarkt notwendig, sagte Braun. Er kritisierte erneut die geplante Anhebung der Mehrwertsteuer im kommenden Jahr. Sie werde „ohne Zweifel zu einem Einbruch der Konjunktur im Beginn des ersten Halbjahres 2007 führen“.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%