Deutschland

_

Seitenwechsel: Diese Politiker sind in die Wirtschaft gewechselt

Sie waren Minister, Regierungschefs oder Spitzenkräfte ihrer Parteien auf einflussreichen Posten. Dann haben sie den Politikbetrieb verlassen - um in der Wirtschaft ihr Glück zu suchen. Wer den Seitenwechsel gewagt hat.

Bild 1 von 28

Der ehemalige Entwicklungsminister Dirk Niebel wird ab 2015 beim Rüstungskonzern und Automobilzulieferer Rheinmetall anheuern. Der FDP-Politiker werde den Konzernvorstand „in allen Fragen und Aufgaben der internationalen Strategieentwicklung und beim Ausbau der globalen Regierungsbeziehungen unterstützen“, teilte das Düsseldorfer Unternehmen mit. Der ehemalige Zeitsoldat und Fallschirmjäger war von 2009 bis 2013 Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Der 51-jährige gelernte Diplomverwaltungswirt saß von 1998 bis 2013 für die Liberalen im Bundestag, ist aber nach dem Scheitern der FDP an der Fünf-Prozent-Hürde nicht mehr vertreten.

Bild: dpa