Silvesternacht in Köln
„Aktionismus gegen Kontrollverlust“

Die „Neue Zürcher Zeitung“ kommentiert die Einwanderungsdebatte nach den Übergriffen in Köln. „Deutschlands Regierungsparteien CDU und SPD sind angesichts der Debatte um die Integration von Ausländern in der Defensive.“

ZürichDie „Neue Zürcher Zeitung“ kommentiert die Debatte in Deutschland um die Einwanderung nach den Angriffen auf Frauen in Köln: 

„Deutschlands Regierungsparteien CDU und SPD sind angesichts der Debatte um die Integration von Ausländern in der Defensive. Bundeskanzlerin Angela Merkels innerparteiliche Verschnaufpause hat weniger als einen Monat gehalten. Als der Staat an Silvester vor allem in Köln überfordert war und Migranten - auch Flüchtlinge - Frauen zu Freiwild machten, rissen die Gräben sofort wieder auf.

Der vielbeklagte Kontrollverlust betrifft die Fähigkeit der Sicherheitsbehörden, Recht und Ordnung überall im Land durchzusetzen. Eine der zentralen Ebenen ist auch jene des politischen Diskurses, der durch Denkverbote demokratiepolitischen Schaden anrichtet. Die Gefahr besteht, dass etablierten Mechanismen der politischen Auseinandersetzung die Kontrolle entgleitet.“

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%