Silvesternacht in Köln: „Terroristisches Attentat mit Testosteron“

Silvesternacht in Köln
„Terroristisches Attentat mit Testosteron“

Die rumänische Zeitung „Evenimentul Zilei“ geht davon aus, dass die Übergriffe in der Silvesternacht am Kölner Hauptbahnhof abgesprochen waren. Das Blatt setzt die Ereignisse mit einem terroristischen Attentat gleich.

BukarestIn ihrem Kommentar vom Montag zeigt sich die konservative rumänische Tageszeitung „Evenimentul Zilei“ überzeugt, dass die Kölner Übergriffe in der Silvesternacht abgesprochen waren

„Eines der schlagendsten Argumente zugunsten der Theorie, dass die Ereignisse in Deutschland nicht zufällig waren, ist der Zettel mit den ins Deutsche übersetzten Beschimpfungen. (...) War der Idiot mit dem Zettel in der Hosentasche der einzige, der nicht Deutsch kann? Nein, eher war er eine Art Gruppenchef, der den Ton für die Rufe der anderen angab. Es geht hier natürlich nicht um tausend Terroristen, sondern um fast tausend dumme, brünftige Schafe und um ein paar Agitatoren, die genau wussten, was geschehen und was vermittelt werden sollte.

Was haben sie vermittelt? Vor allem Misstrauen in die Behörden (...) und Angst in der Bevölkerung. Sie haben soziale Spannungen geschürt. Ihre Botschaft war, dass alle Führer des Landes unfähig, dumm und einfallslos sind. Diese Liste der Ängste und Spannungen entspricht genau den Botschaften jedes anderen terroristischen Attentats! Nur dass es diesmal nicht mit Sprengsätzen, Maschinengewehren oder Autobomben verübt wurde. Es war scheinbar ein Attentat mit Testosteron!“

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%