Skandalfolgen

Weichenstellung für die Nachfolge Böttichers

Wegen der Beziehung zu einer 16-Jährigen ist Christian von Boetticher, der CDU-Landesvorsitzender in Schleswig-Holstein, zurückgetreten. Sein Nachfolger wird gesucht und es sind bereits mehrere Personen im Gespräch.
Kommentieren
Christian von Boetticher, CDU-Landesparteichef in Schleswig-Holstein Quelle: Reuters

Christian von Boetticher, CDU-Landesparteichef in Schleswig-Holstein

(Foto: Reuters)

Hamburg Nach dem Rücktritt ihres Landeschefs und Spitzenkandidaten Christian von Boetticher will Schleswig-Holsteins CDU heute die Weichen für seine Nachfolge stellen. Zunächst kommt Mittags die Landtagsfraktion zusammen. Am Abend will der erweiterte Landesvorstand den kommenden Fahrplan erörtern.

Nach dapd-Informationen ist Wirtschaftsminister Jost de Jager bereit für die Nachfolge Boettichers als CDU-Spitzenkandidat. Als neuer Fraktionschef ist Landesschatzmeister Hans-Jörn Arp im Gespräch. Boetticher war am Sonntag wegen einer früheren Beziehung zu einer 16-Jährigen als Landesvorsitzender zurückgetreten. Am Montag verzichtete er auch auf den Fraktionsvorsitz.

  • dapd
Startseite

0 Kommentare zu "Skandalfolgen: Weichenstellung für die Nachfolge Boettichers"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%