Skiunfall
Kurt Beck: Althaus sucht taktischen Vorteil

Der rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck (SPD) hat das Verhalten seines Thüringer Amtskollegen Dieter Althaus (CDU) nach dessen Skiunfall kritisiert.

dpa ERFURT/MAINZ. "Althaus versucht, sich aus diesem furchtbaren Erlebnis einen taktischen Vorteil zu verschaffen", sagte Beck dem "Hamburger Abendblatt". "Bei allem menschlichen Mitgefühl: Die Inszenierung seiner Rückkehr wirkt auf mich befremdlich."

Althaus war nach dem Unfall am Neujahrstag, bei dem eine Frau ums Leben kam, am vergangenen Mittwoch von einer Reha-Kur nach Thüringen zurückgekehrt. Er hatte zunächst der "Bild"-Zeitung ein Interview gegeben. "Wie kann man sich seinem eigenen Parteitag, dem Parlament und den Bürgern entziehen und sich dafür exklusiv in einer Zeitung verbreiten?", fragte Beck im "Abendblatt".

Althaus' Vorgehensweise hatten auch Thüringer Journalisten kritisiert. "Die Art und Weise, wie Informationen über Gesundheitszustand und Zukunft des Menschen und Ministerpräsidenten Dieter Althaus gleichzeitig verweigert und gezielt gesetzt wurden, hat uns tief verärgert und große Irritationen hinterlassen", hieß es in einem Brief der Landespressekonferenz an die Staatskanzlei in Erfurt. Es sei der Eindruck entstanden, dass objektive Berichterstattung durch gezielte Inszenierung ersetzt werde.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%