Deutschland
So wird es bezahlt

Wie die Steuerreform gegenfinanziert werden soll, ist hier im Überblick zusammengestellt.

Pendlerpauschale: Der für viele Bürger wohl schmerzlichste Einschnitt ist die Kappung der Pendlerpauschale, die Rot-Grün erst 2001 eingeführt hatte, um Pendler für die hohen Spritpreise durch die Ökosteuer zu kompensieren. Nach dem Kompromiss können Berufspendler ab 2004 je Entfernungskilometer zwischen Wohnung und Arbeitsplatz 30 Cent steuerlich geltend machen – bislang konnten 36 Cent für die ersten zehn und 40 Cent für jeden weiteren Kilometer geltend gemacht werden.

Eigenheimzulage: Wer bauen will, muss sich jetzt beeilen. Die Eigenheimzulage wird vom Jahr 2004 ab um 30 % gekürzt. Von da an gelten für die Förderung Einkommensgrenzen von 70 000 Euro (Verheiratete 140 000 Euro) zzgl. 30 000 Euro je Kind jeweils in zwei Jahren. Die Grundzulage beträgt 1 % der Anschaffungs- oder Herstellungskosten, maximal 1 250 Euro pro Jahr für einen Förderzeitraum von acht Jahren. Dazu gibt es eine Kinderzulage von 800 Euro, die pro Kind und Jahr gelten sollen. asr

Privatisierungen: Neben dem Subventionsabbau sollen insgesamt 5,3 Mrd. Euro durch Erlöse aus Privatisierungen zusammenkommen, allein 3,3 Mrd. im kommenden Jahr. Der Bund plant für 2004 nach Angaben aus Regierungskreisen die Platzierung von Aktien der Deutschen Telekom von zusätzlich 2,3 Mrd. Euro bei der KfW. Darüber hinaus plane der Bund für 2004 den Verkauf von Beteiligungen an den Flughäfen Köln-Bonn, Frankfurt und München sowie der Beteiligung am Duisburger Hafen in einem Gesamtvolumen von rund 1 Mrd. Euro. Erst vorige Woche war die Aktie der Deutschen Post AG eingebrochen, weil die KfW Aktien auf den Markt gebracht hatte, die der Bund zuvor bei ihr geparkt hatte. Marktgerüchten zufolge sollen in Kürze weitere Platzierungen geplant sein. Vom Erlös der zusätzlichen Veräußerungen erhalten die Länder jeweils die Hälfte. sm

Seite 1:

So wird es bezahlt

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%