Sorge um Ansehen im Ausland
Zentralrat der Juden unterstützt Fischer

Der Vizepräsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Salomon Korn, wundert sich, dass so viele Diplomaten die Ehrung von ehemaligen NSDAP-Mitgliedern verteidigen und gibt dem Außenminister im Streit um das Gedenken an ehemalige Diplomaten den Außenminister Deckung.

HB DÜSSLEODORF. Korn sagte dem Berliner „Tagesspiegel“: „Wer eine Funktion im Nationalsozialismus hatte und bewusst oder unbewusst dafür sorgte, dass dieses Räderwerk lief, der muss sich gefallen lassen, dass seine Tätigkeit nach 1945 nicht lobend herausgehoben wird.“

Fischer hat mit seiner Entscheidung, verstorbene Diplomaten in einer Mitarbeiterzeitschrift des Auswärtigen Amtes nicht mehr ehrend zu erwähnen, und mit einer später geänderten Richtlinie heftige Kritik ausgelöst. Der deutsche Botschafter in der Schweiz griff Fischer in einem Brief, den die „Bild“-Zeitung veröffentlichte, scharf an.

Das Ministerium selbst wollte sich dazu nicht äußern und sieht nach eigenen Angaben keinen Zusammenhang mit der Visaaffäre. Mit dem Zuspruch des Zentralrats der Juden in Deutschland erhält Fischer symbolisch wichtigen Zuspruch im Streit um den Umgang mit Ex-Diplomaten, die Mitglied der NSDAP waren.

Er hatte zunächst ehrende Nachrufe für solche Verstorbene in der internen Mitarbeiter-Zeitschrift untersagt und damit nach Angaben seines Ministeriums auf Proteste gegen die Ehrung früherer Nationalsozialisten reagiert. Auf seine Entscheidung hin hatte eine Reihe von Ex-Diplomaten mit einer privat finanzierten Todesanzeige für einen Betroffenen protestiert. Fischer änderte die Richtlinie später so, dass es gar keine Nachrufe auf Verstorbene geben soll, sondern nur noch einfache Meldungen über verstorbene Mitarbeiter.

Seite 1:

Zentralrat der Juden unterstützt Fischer

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%