Soziale und ökologische Kriterien beim Produkttest berücksichtigen
Stiftung Warentest will Sozial-Tüv für Unternehmen

Die Verbraucher-Schützer von Stiftung Warentest wollen einem Bericht zufolge künftig nicht nur die Produktqualität untersuchen. Auch soziale und ökologische Faktoren sollen in die Bewertung einfließen.

HB BERLIN. Stiftung Warentest will einem Bericht zufolge bei der Produktbewertung in Zukunft auch sozial-ökologische Kriterien untersuchen. Das berichtet das Magazin «Spiegel» am Sonnabend vorab und beruft sich auf ein internes Papier der Berliner Verbraucherschützer.

Demnach wollen die Warenprüfer neben der Produktqualität in Zukunft 39 Sozial- und Umweltkriterien testen. Dazu zähle dem Bericht zufolge beispielsweise, ob ein Unternehmen Anlaufstellen für Verbraucher-Beschwerden eingerichtet hat, ob bei ausländischen Zulieferern soziale Standards eingehalten werden und Produkte unter Umweltschutz-Gesichtspunkten hergestellt wurden. Auch die Zahl der Auszubildenden, Geld-, Sach- oder Dienstleistungsspenden für soziale Zwecke fänden dann Berücksichtigung in den Produkttests, hieß es.

Unterdessen regt sich Widerstand unter den Wirtschaftsvertretern im Kuratorium der Stiftung, berichtet der «Spiegel» weiter. Es fehle an wissenschaftlichen Messverfahren, außerdem vernachlässige ein solcher Kriterienkatalog, dass gerade kleinere Unternehmen nicht die finanziellen Möglichkeiten hätten, soziale Kriterien in der Weise zu erfüllen wie Großunternehmen.

Auch in der Politik gebe es Protest gegen einen Sozial-Tüv bei der Stiftung Warentest, hieß es. «Was hat die Anzahl der Damentoiletten im Verwaltungsgebäude von Henkel mit der Waschkraft von Persil zu tun?», fragt sich dem «Spiegel» zufolge die CDU-Verbrauchexpertin, Julia Klöckner.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%