Sozialleistungen
Deutlich weniger Deutsche erhalten Wohngeld

Um fast 20 Prozent innerhalb eines Jahres hat sich die Zahl der Wohngeldbezieher in Deutschland verringert. Ein Land gewinnt den Bundesländervergleich: Dort erhalten verhältnismäßig die wenigsten Haushalte Unterstützung.
  • 0

WiesbadenDie Zahl der Wohngeldbezieher in Deutschland hat sich erheblich verringert. Von 2014 auf 2015 nahm die Zahl der Empfänger dieser Sozialleistung um 19 Prozent auf 460.000 Haushalte ab, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch in Wiesbaden mitteilte. Damit bezogen noch 1,1 Prozent aller privaten Haushalte im vergangenen Jahr Wohngeld – nach 1,4 Prozent im Jahr 2014.

Bund und Länder teilen sich die für einkommensschwächere Haushalte gedachte Zuwendung, mit der diese angemessenen und familiengerechten Wohnraum bezahlen können sollen.

Insgesamt flossen im vergangenen Jahr 681 Millionen Euro Wohngeld – nach 845 Millionen Euro im Jahr davor.

In Mecklenburg-Vorpommern war der Anteil der unterstützten Haushalte mit 2,5 Prozent aller Haushalte am höchsten, in Bayern mit 0,6 Prozent am niedrigsten. Der durchschnittliche Anspruch lag in Haushalten, in denen alle Haushaltsmitglieder einen Anspruch hatten, bei 115 Euro.

Agentur
afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Sozialleistungen: Deutlich weniger Deutsche erhalten Wohngeld"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%