SPD fast eingeholt
CDU auf dem Weg zur mitgliederstärksten Partei

Die CDU ist auf dem besten Weg, zur mitgliederstärksten Partei Deutschlands zu werden. Vor allem der Streit um den Kurs von Parteichef Kurt Beck könnte die SPD ihre Spitzenposition in der Parteienlandschaft kosten.

HB BERLIN. Möglicherweise wird die CDU noch im April die SPD bei der Zahl der Parteimitglieder überholen, berichtete die „Bild“-Zeitung am Dienstag. Dann wäre sie die größte Partei in Deutschland. Mit Stichtag 29. Februar hatte die CDU 533 265 Mitglieder und die SPD 536 655 Mitglieder, wie Sprecher beider Parteien bestätigten. Der Abstand betrug also nur 3 390 Mitglieder.

Doch SPD-Strategen fürchten laut „Bild“, dass es wegen des Streits um den Kurs von Parteichef Kurt Beck bei den Sozialdemokraten eine große Zahl von Austritten gegeben hat. Bereits im vergangenen Jahr hatte die SPD rund 20 000 Mitglieder verloren. Aber auch bei der CDU gab es einen Schwund von rund 15 000 Mitgliedern.

Bei der SPD vollzieht sich die Abwärtsentwicklung seit Jahren weitaus schneller als bei der CDU. 1990 hatten die Sozialdemokraten noch mehr als 940 000 Mitglieder, die CDU fast 780 000. Die Sozialdemokraten haben seither rund 400 000 Mitglieder verloren.

Nach dem „Bild“-Bericht regt sich an der SPD-Basis außerdem heftiger Widerstand gegen den Plan des Parteivorsitzenden Kurt Beck, den Kanzlerkandidaten für die Bundestagswahl 2009 im Alleingang festzulegen. In einer Emnid-Umfrage hätten sich 91 Prozent der SPD-Anhänger dafür ausgesprochen, in einer Ur-Wahl über den Kandidaten zu entscheiden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%