SPD
Früherer Verteidigungsminister Hans Apel ist gestorben

Der frühere Bundesverteidigungsminister Hans Apel ist im Alter von 79 Jahren gestorben. Der SPD-Politiker wurde Zeitweise als Kronprinz von Helmut Schmidt gehandelt.
  • 0

BerlinDer frühere Bundesverteidigungsminister Hans Apel (SPD) ist tot. Dies teilte Verteidigungsminister Thomas de Maizière am Mittwoch im Bundestag mit. Apel starb im Alter von 79 Jahren in Hamburg. Er war von 1978 bis 1982 Verteidigungsminister unter Kanzler Helmut Schmidt, von 1974 bis 1978 amtierte er als Finanzminister. 1990 schied der SPD-Politiker nach 25 Jahren aus dem Bundestag aus.

Apels Ehefrau Ingrid sagte „Spiegel online“, ihr Mann sei nach zweijähriger Krankheit am Dienstagmorgen in einer Hamburger Klinik im Kreis seiner Familie verschieden. „Es war ein friedlicher Moment, er ist einfach eingeschlafen“, sagte Ingrid Apel.

Apel geriet als Verteidigungsminister in die innerparteiliche Schusslinie, als er den Nachrüstungsbeschluss der NATO Anfang der 80er Jahre verteidigte. Mit dem Ende der sozialliberalen Koalition 1982 endete auch seine Minister-Amtszeit. Zeitweise wurde er sogar als „Kronprinz“ von Helmut Schmidt gehandelt. 1985 trat Apel als Berliner SPD-Spitzenkandidat an, unterlag aber gegen Eberhard Diepgen

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " SPD: Früherer Verteidigungsminister Hans Apel ist gestorben"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%