SPD
Juso-Chef Böhning dankt ab

Juso-Chef Björn Böhning zieht sich vom Vorsitz der SPD-Nachwuchsorganisation zurück. Für seine Nachfolge als Juso-Chef liegt schon die Kandidatur der Berliner Landesvorsitzenden Franziska Drohsel vor.

HB BERLIN. Auf dem Juso-Bundeskongress Ende November in Wolfsburg werde er nicht erneut für den Posten kandidieren, sagte der 29-Jährige am Freitag in Berlin. Nach dreieinhalb Jahren im Amt sehe er den Zeitpunkt erreicht, den Verband in neue Hände zu übergeben.

Böhning kündigte aber an, sich beim SPD-Parteitag im Oktober erneut für den Parteivorstand zu bewerben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%