Die SPD hat sich sortiert: Olaf Scholz führt die Partei bis Andrea Nahles übernimmt. Ob das die Gemüter beruhigt?

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Und was ist, wenn Pipi Nahles von der Basis demnächst "in die Fresse kriegt" und nicht Partei-Chefin werden darf?

    Mit wem von den "Erleuchteten" will er dann die Merkel-CDU überholen?

    Ich denke, der hat nur dann eine Chance, die SPD zur stärksten Partei zu machen, wenn Merkel die CDU zügig unter 15 % drückt.

  • Scholz wird das packen, ist ein guter Sozi.

  • Ich frage mich, welches Kraut das "Pack" bei der SPD eigentlich raucht? Könnte man das in der SChmerztherapie einsetzen, könnte es Wunder bewirken, da die Führungsriege der SPD ja vollkommen schmerzfrei haluziniert.

  • Klar wird die SPD die stärkste Partei. Frau Nahles muss nur alle für sich gewinnen, die
    1. ihr Vokabular gut finden und für die "in die Fresse" eine normale Wortwahl ist
    2. ihre ungehemmte Ausgabenpolitik ohne jede Rücksicht auf eine jüngere Generation unterstützen
    3. sich gerne das Pipi-Langstrumpf-Lied von ihr im Bundestag vorsingen lassen
    Mit den Qualifikationen wird das schon!

  • >> Scholz will SPD mit Nahles wieder zu Deutschlands stärkster Partei machen >>

    Vor kurzem wollte noch einer von der SPD KANZLER werden...........!

    Wollen ist GUT, KÖNNEN ist BESSER ! Und Scholz kann NICHTS......das hat er in Hamburg bewiesen !

    Von einer GEBER-STADT hat er in seiner Amtszeit Hamburg zu einer hochverschuldeten NEHMER-Stadt gemacht !

  • Wieder Deutschlands staerkste Partei? Der Schulz sagte auch: Ich werde Bundeskanzler.

  • Die SPD-Führung sollte ihre sinnlose Partei abmelden.

  • Die SPD ist so blind und taub und nur mit sich selber und Personaldebatten beschäftigt, so dass sie gar nicht merkt, dass eine machtgierige und ordinäre Führungskraft (der zweite gekürte Messias von der selbstverliebten SPD) die Partei eher weiter prozentual in der Wählerschaft sinken lässt.

  • Angela Merkel bringt der SPD kein Glück. Martin Schulz wollte es nicht glauben. Jetzt weiß er es.
    Und die nach ihm werden es auch noch lernen.

Mehr zu: SPD nach Schulz - Scholz will SPD mit Nahles wieder zu Deutschlands stärkster Partei machen

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%