SPD unverändert
Beck verliert weiter an Wählergunst

SPD-Chef Kurt Beck setzt seine Talfahrt in der Wählergunst weiter fort. In dem am Freitag veröffentlichten „Politbarometer“ verlor Beck erneut 0,1 Punkte. Die Werte für die Parteien haben sich im Vergleich zum April nicht verändert.

HB BERLIN. SPD-Chef Kurt Beck setzt seine Talfahrt in der Wählergunst weiter fort. In dem am Freitag vom ZDF veröffentlichten „Politbarometer“ verlor Beck erneut 0,1 Punkte und liegt mit minus 0,4 Punkten auf Platz acht der Top-Ten-Liste deutscher Politiker. Damit wächst sein Rückstand auf Bundeskanzlerin Angela Merkel, die die Liste weiter anführt und im Vergleich zur Umfrage Mitte April leicht auf 2,1 Punkte gestiegen ist. Auf Platz zwei liegt weiterhin Außenminister Frank-Walter Steinmeier mit unverändert 1,7 Punkten.

Die Werte für die Parteien haben sich im Vergleich zum April nicht verändert. Wenn am kommenden Sonntag Bundestagswahl wäre, würde die Union erneut 40 Prozent der Stimmen erhalten. Sie läge damit mit klarem Abstand vor der SPD, die auf 27 Prozent käme. Die Linkspartei käme auf elf, die Grünen erreichten neun und die FDP acht Prozent. In der aktuellen politischen Stimmung kann sich die SPD zwar um einen Punkt auf 28 Prozent verbessern. Sie liegt damit aber immer noch abgeschlagen hinter der Union, die auf 42 Prozent kommt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%