Staatsschutz hat Ermittlungen aufgenommen
Brandanschläge auf Berliner Arbeitsämter

Mit zwei Brandanschlägen auf Berliner Arbeitsämter wollten am Denstag bislang Unbekannte laut Bekennerschreiben Widerstand gegen die Wirtschafts- und Sozialpolitik im Kapitalismus leisten.

HB BERLIN. Auf zwei Berliner Arbeitsämter sind am frühen Dienstagmorgen Brandanschläge verübt worden. Verletzt wurde niemand. In einem der dpa vorliegendem anonymen Bekennerschreiben heißt es, mit den Aktionen solle gegen Wirtschafts- und Sozialpolitik „im Kapitalismus“ Widerstand geleistet werden. Die Feuer auf den Dächern der Ämter verursachten nach Polizeiangaben keine größeren Schäden. Die Brände wurden von der Feuerwehr schnell gelöscht.

Kurz nach Mitternacht waren auf den Dächern der Arbeitsamtfilialen in den Bezirken Wedding und Steglitz die Brände zeitgleich entdeckt worden. Die Ermittler fanden bei ihren Untersuchungen Reste von Brandsätzen. Die beiden Arbeitsämter blieben geöffnet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%