Staatssekretär
Homann wird Chef des Bundesnetzagentur

Der Wirtschaft-Staatssekretär Johen Homann soll neuer Chef der Bundesnetzagentur werden. Damit folgt der Beirat dem Vorschlag von Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler.
  • 0

BerlinWirtschaft-Staatssekretär Jochen Homann soll neuer Präsident der Bundesnetzagentur in Bonn werden. Als Vizechef der Aufsichtsbehörde für Energie, Telekommunikation, Post und Eisenbahn ist der 57-jährige Peter Franke vorgesehen, der aus dem nordrhein-westfälischen Wirtschaftsministerium nach Bonn wechselt, wie der Beirat der Bundesnetzagentur am Montag mitteilte. Die Nachfolge für den bisherigen Netzagentur-Chef Matthias Kurth (SPD) war lange Zeit umstritten, mit der Nominierung des 58-jährigen Homann folgte der Beirat nun dem Vorschlag von Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP). Die endgültige Entscheidung liegt bei der Bundesregierung.

Die Personalentscheidung hat vor allem aufgrund des Atomausstiegs eine große Bedeutung: Die Netzagentur wird bei der Planung und Umsetzung der Energiewende in Deutschland eine große Rolle spielen. Unter anderem geht es dabei um den Ausbau der Stromnetze. Die Bundesnetzagentur überwacht zudem den Wettbewerb in der Telekommunikation, bei Postunternehmen und bei der Eisenbahn.

afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Staatssekretär: Homann wird Chef des Bundesnetzagentur"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%