Staatssekretär
Kapferer geht zur OECD

Stefan Kapferer, bisher Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, wechselt zur OECD nach Paris. Gerüchte um den Wechsel des FDP-Politikers gab es bereits seit Monaten.
  • 0

ParisDer Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Stefan Kapferer, geht zur OECD nach Paris. Der 48 Jahre alte FDP-Politiker wird in der Organisation für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung die Stelle eines der vier Stellvertreter von Generalsekretär Angel Gurría übernehmen. Dies gab die internationale Handelsorganisation am Freitag bekannt. Zusammen mit dem Verwaltungswissenschaftler wurde auch die frühere finnische Ministerpräsidentin Mari Johanna Kivniemi in das Spitzenfeld der aus 34 Staaten bestehenden Organisation ernannt.

Erste Gerüchte über den Wechsel gab es bereits Mitte Mai. Wie die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ am Freitag schrieb, treten die beiden Politiker damit die Nachfolge des Belgiers Yves Leterme und des Italieners Pier Carlo Padoan an, der seit Februar Finanzminister in der Regierung Renzi ist.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Staatssekretär: Kapferer geht zur OECD"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%