Stadtrat
Dortmunder Kommunalwahl muss wiederholt werden

Die Kommunalwahl in Dortmund wird im kommenden Frühjahr wiederholt. Eine Mehrheit des Stadtrats stimmte am Donnerstag für eine Wiederholung nicht nur der umstrittenen Bürgermeisterwahl, sondern auch für eine Neuwahl des Rates und der Bezirksvertretungen. Die Opposition hatte der SPD-Regierung "Wahlbetrug" vorgeworfen.
  • 0

HB DORTMUND. Für die Neuwahl des Bürgermeisters votierten 69 von 94 Ratsmitgliedern. Laut dem Stadtpressesprecher wird der Urnengang voraussichtlich zwischen dem letzten Februarsonntag und Mitte Mai stattfinden, sofern keine Klagen dagegen erhoben werden.

Oberbürgermeister Ullrich Sierau (SPD) hatte den Weg für eine Wiederholung der Kommunalwahl in der vergangenen Woche freigemacht und dem Stadtparlament ein entsprechendes Votum empfohlen. Der Hintergrund: Nur einen Tag nach dem letzten Urnengang am 30. August hatte die Stadt ein Finanzloch von 100 Mio. Euro bekanntgegeben und eine Haushaltsperre verhängt. Wegen der Wahl herrscht seit Wochen Streit in der Ruhrgebietsstadt. Die Opposition wirft der SPD Wählertäuschung vor. Die SPD hätte vor der Wahl über die Finanzprobleme informieren müssen. Sierau bestreitet, von dem Haushaltsloch gewusst zu haben.

Kommentare zu " Stadtrat: Dortmunder Kommunalwahl muss wiederholt werden"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%