Stärkere Anpassung an Anforderungen der Nutzer
Bundesagentur beruft neue Chefs für Internet-Stellenbörse

Nachdem die Bundesagentur für Arbeit mit ihrem Internet-Stellenmarkt in die Kritik geraten war, werden in Nürnberg nun neue Fäden gezogen. Neue Chefs der Stellenbörse sollen das Projekt überprüfen.

HB MÜNCHEN. Der Vorstand habe die Behörden-Manager Ingo Engelhardt und Michael Pflügner mit der Leitung des „Projektes Virtueller Arbeitsmarkt“ beauftragt, erklärte die Bundesagentur (BA) am Mittwoch in Nürnberg.

Beide sollten das Projekt zunächst intensiv überprüfen, das wegen drastisch angestiegener Kosten in die Schlagzeilen geraten war. Der Internet-Stellenmarkt solle stärker den Wünschen und Anforderungern der Nutzer angepasst werden. „Von den Ergebnissen dieser Bestandsaufnahme wird es abhängen, wie das Projekt fachlich und technisch weiterentwickelt wird“, hieß es.

Die BA hatte Ende Februar mitgeteilt, dass die Kosten der neuen Internet-Jobbörse auf bis zu 165 Millionen Euro ansteigen könnten. Veranschlagt waren allerdings nur 65 Millionen Euro. Der bisherige Projektleiter Jürgen Koch wurde daraufhin abgesetzt. Die Staatsanwaltschaft Nürnberg nahm wegen des Verdachts der Veruntreuung öffentlicher Gelder Vorermittlungen gegen BA-Mitarbeiter auf. Die BA hatte die Staatsanwaltschaft nach Bekanntwerden der Kostenexplosion eingeschaltet.

Der BA-Vorstand habe dem Verwaltungsrat zugesagt, dass die Kosten 163 Millionen Euro nicht überschreiten sollten, teilte die Bundesagentur weiter mit. Bis Ende April solle die Umsetzung des Projektes optimiert werden. Die beiden neuen Chefs brächten Fachwissen mit: Engelhardt sei Gruppenleiter IT-Strategie und Pflügner Leiter des Bereichs Produkt- und Programmentwicklung/Aktive Arbeitsförderung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%