Starke Immigration

Zuwanderung nach Deutschland nimmt stark zu

16,3 Millionen Menschen mit Migrationshintergrund: Jeder fünfte Einwohner Deutschlands hat ausländische Wurzeln. Die Zahl dürfte in den kommenden Jahren zunehmen. Das ergeben aktuell veröffentlichte Statistiken.
17 Kommentare
70,6 Prozent der Zuwanderer und ihrer Nachfahren haben ihre Wurzeln in einem europäischen Land. 15,7 Prozent kommen aus dem asiatischen Raum, gefolgt von Afrika (3,5 Prozent) und Amerika (2,5 Prozent). Quelle: dpa

70,6 Prozent der Zuwanderer und ihrer Nachfahren haben ihre Wurzeln in einem europäischen Land. 15,7 Prozent kommen aus dem asiatischen Raum, gefolgt von Afrika (3,5 Prozent) und Amerika (2,5 Prozent).

(Foto: dpa)

WiesbadenIn den vergangenen zwei Jahren ist die Zahl der Migranten in Deutschland wieder deutlich angestiegen. So wanderten 2012 erstmals mehr Menschen nach Deutschland ein, als Migranten der zweiten Generation hierzulande geboren wurden, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mitteilte. Insgesamt lebten 2012 16,3 Millionen Menschen mit Migrationshintergrund in Deutschland. Damit hatte jeder fünfte Einwohner (20 Prozent) ausländische Wurzeln. Von 2011 auf 2012 stieg die Zahl um 381 000. Von 2010 auf 2011 war sie um 216 000 gewachsen, von 2009 auf 2010 lediglich um 43 000.

Zur Bevölkerung mit Migrationshintergrund zählen die Statistiker Menschen, die seit 1949 aus dem Ausland nach Deutschland gekommen sind, sowie deren Kinder. 10,9 Millionen von ihnen sind den Angaben zufolge aus dem Ausland zugewandert. 5,4 Millionen gehören der zweiten Generation der Migranten an.

Insgesamt leben Menschen aus 190 Staaten der Welt in Deutschland. Die meisten stammen allerdings aus Europa. So haben 70,6 Prozent der Zuwanderer und ihrer Nachfahren ihre Wurzeln in einem europäischen Land. 15,7 Prozent kommen aus dem asiatischen Raum, gefolgt von Afrika (3,5 Prozent) und Amerika (2,5 Prozent). Nur wenige Migranten stammen hingegen aus Australien oder Ozeanien (0,2 Prozent).



  • dpa
Startseite

17 Kommentare zu "Starke Immigration: Zuwanderung nach Deutschland nimmt stark zu"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Nach einigen Stunden Pause muß ich doch nun feststellen daß das HB "Steichorchester" wieder sehr aktiv war.
    Warum nur????
    Es sollte doch jeder die Möglichkeit haben seine Meinung zu schreiben und die sollte auch jeder lesen dürfen solange es sich nicht zum Aufruf von Gewalt, Umsturz oder Verbrechen handelt, auch wenn es eine Andere ist als die vom HB

  • Die Zensur ist echt die Härte :D

    Herzlichen Glückwunsch - soweit ist es gekommen in Deutschland.
    Hat man eine Meinung die manchen nicht passt wird einem das Maul verboten.
    Ein hoch auf unsere Demokratie!

  • So wie Sie sich mit ihren Kommentaren benehmen, sind sie erst Recht kein Deutscher, schon gar kein anständiger. Das mit deämonisieren haben übrigens nicht andere zu verantworten, sondern nur Sie mit ihrem Verhalten. Das ist nicht persönlich gemeint.

  • man wird hier zensiert, ist ja fast wie in Nordkorea! Echt armselig!

  • Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte bleiben Sie sachlich.

    wie in der ddr !

  • Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte bleiben Sie sachlich.

  • Liebe Redaktion vielleicht sollten Sie mal lieber die Rede und Meinungsfreiheit respektieren. Wenn Sie keine Kommentare wollen dann lassen Sie die Kommentarfunktion weg. Aber Kommentare zu löschen oder zu Verändern die nicht den eigenen Denkmustern entsprechen scheint mir doch eine in einer Demokratie nicht angebrachte Vorgehensweise zu sein. Also bitte liebe Redaktion bitte bleiben Sie Sachlich!

  • Und solange Aussicht auf sofortiges Hartz 4 besteht kommen bestimmt noch viiiiiel mehr ! Qualifiziert sind Wenige und qualifizierungswillig noch weniger !

  • Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte bleiben Sie sachlich.

  • Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte bleiben Sie sachlich.

Alle Kommentare lesen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%