Steinbrück soll zum Spitzenkandidaten gewählt werden
NRW-SPD beschließt Wahlprogramm

Als letzte der vier im nordrhein-westfälischen Landtag vertretenen Parteien stellt die SPD die personellen Weichen für die Landtagswahl am 22. Mai.

HB DÜSSELDORF. Auf einem Parteitag am Freitag in Bochum wollen die Sozialdemokraten Ministerpräsident Peer Steinbrück zu ihrem Spitzenkandidaten wählen. Platz 2 der Landesliste soll Familienministerin Birgit Fischer erhalten, auf Platz 3 soll der Landesvorsitzende Harald Schartau folgen, sagte eine SPD-Sprecherin.

Auf dem zweitägigen Parteitag will die SPD auch ihr Wahlprogramm unter dem Motto „Stärker werden. Menschlich bleiben“ beschließen. Als Ziele für die nächste Legislaturperiode werden darin der Ausbau der Ganztagsgrundschulen und der Aufbau eines Betreuungsnetzes für Kinder unter drei Jahren genannt. Die NRW-SPD will sich zu einem Nein zu Studiengebühren und zur weiteren Förderung der Steinkohle bekennen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%