Steuer-Beispielrechnung
Was bei Kirchhof übrig bliebe

Der Deutsche Steuerberaterverband hat beispielhaft vorgerechnet, mit welcher Steuerbelastung Arbeitnehmer rechnen müssen, sollte das Modell des Finanzfachmanns im Unions-Kompetenzteam, Paul Kirchhof, umgesetzt werden.

Heute gilt in der Einkommenssteuer ein linear-progressiv ansteigender Satz abhängig von der Einkommenshöhe. Geringverdiener zahlen 15, Spitzenverdienen 42 Prozent. Arbeitnehmer haben jedoch zahlreiche Möglichkeiten, ihre Steuerbelastung zu mindern.

Bei Kirchhof würde für alle Arbeitnehmer ein Satz von 25 Prozent gelten. Um Geringverdiener und Familien besser zu stellen, plant Kirchhof jedoch Freibeträge. Damit ergibt sich - grob formuliert - ein Stufentarif von 15, 20 und 25 Prozent Einkommenssteuer. Alle heute möglichen Chancen, seine Steuerbelastung zu mindern, wären jedoch passé, nichts könnte mehr abgeschrieben werden, die Pendlerpauschale war einmal.

Die Tabelle zeigt: Wird Kirchhofs Modell umgesetzt, sollte man lieber Kinder haben. Die Aufstellung stammt von Wolfgang Wawro, dem Vorsitzenden des Berliner Landesverbandes des Deutschen Steuerberaterverbandes.

BEISPIELRECHNUNGEN FÜR DIE EINKOMMENSSTEUERLAST BEI ARBEITNEHMERN
ArbeitnehmerFamilieJahres-


brutto
Abschrei-


bung
Steuer


jetzt
Soli


jetzt
Steuer


Kirchhof
Soli


Kirchhof
Erzieherin, ledigkinderlos2000002063113,46175096,25
Erzieherin, ledigzwei Kinder2000001727000
Angestellter, ledigkinderlos50000011715644,329250508,75
Angestellter, ledigein Kind50000011043555,227250398,75
Angestellter/Hausfrau, verh.kinderlos5000007094390,177250398,75
Angestellter/Hausfrau, verh.ein Kind5000007094301,405250288,75
Erzieherin/Lehrer, verh.kinderlos62000010320567,609750536,25
Erzieherin/Lehrer, verh.zwei Kinder62000010320378,625750316,25
Vorstandsmitglied, ledigkinderlos12000050000199431096,86267501471,25
Vorstandsmitglied, ledigzwei Kinder1200005000018802932,47227501251,25
Vorstandsmitglied/leitende Angestelltezwei Kinder18000050000345221695,43352501938,75

Anmerkung: In der Spalte "Abschreibung" wird eine Einkommensminderung um den Betrag x aus einer Fondsbeteiligung angenommen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%