Deutschland

Diskussion: Kommentare zu: GEZ-Imagekampagne von ARD und ZDF sorgt für Unmut

Oliver Stock, Chefredakteur Handelsblatt Online

Liebe Leserinnen und Leser,

Ihre Argumente sind gefragt. Sie haben einen Hinweis? Sie haben eine Meinung – wie bitte, sogar eine andere? In dieser Kommentarspalte bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich zu äußern. Andere Leser interessieren sich für Ihre Anmerkungen, vor allem dann, wenn Sie einen eigenen Blickwinkel mitbringen. Handelsblatt Online ist dafür die Plattform. Unser Anliegen ist es, dass es dabei inhaltlich, aber nicht persönlich zu Sache geht, meinungsfreudig, aber nicht bis ins Extreme. Dafür stehen unsere Moderatoren zur Verfügung. Sie greifen spätestens dann ein, wenn es unsachlich wird. Unser Moderatorenteam ist wochentags von 7.30 bis 21 Uhr dabei, in dieser Zeit können Sie kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind.

Darüber hinaus bitten wir Sie, sich nicht hinter einem Pseudonym zu verstecken. Beteiligen Sie sich mit Ihrem richtigen Vor- und Nachnamen an der Diskussion – so wie auch wir Redakteure mit unseren Namen für das einstehen, was wir veröffentlichen.

Wir freuen uns auf Ihren Beitrag

Bleiben Sie fair!


Oliver Stock
Chefredakteur Handelsblatt Online
Ausrufezeichen

Bitte bleiben Sie fair und halten Sie sich an unsere Community Richtlinien sowie unsere Netiquette.

Unsere Inhalte sind grundsätzlich nur für den Zeitraum von bis zu sieben Tagen nach Erscheinen kommentierbar. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Wir behalten uns vor, Leserkommentare, die auf Handelsblatt Online und auf unserer Facebook-Fanpage eingehen, gekürzt und multimedial zu verbreiten.

  • 07.02.2013, 06:54 UhrFredi

    Wenn man sich ansieht, daß damit ein qualitativ hochwertiges Programm finanziert wird, ist die Klarstellung der ÖR legitim.
    Zumal es für die allermeisten Bürger nicht teurer wird!!!

    Schon wäre es, wenn sich die Lobbyisten von Sky und RTL&Co. mal gleichermaßen über die vielen sinnlosen Kampagnien der Regierung ereifern; aber die schmälern ja nicht ihren Gewinn... Schließlich sind es die ÖR, die eine Beitragsexplosion von Sky wie in allen anderen europäischen Ländern verhindern.

    • 07.02.2013, 09:35 Uhrkarstenberwanger

      Sky kann ich abonnieren und auch abbestellen und Sky braucht um eine Webseite zu erstellen keine unzähligen Millionen ;)

      ARD und ZDF ? Weshalb ich diese Sender seit Jahren nicht mehr eingeschaltet habe bzw. wenn dann nicht länger als 5 Min ertragen habe?

      1.) Unzählige Millionen einkassieren und nur Bullshit senden? Wie kann das sein? Dokus etc. für sowas hab ich Kanäle die sich mit genau so etwas befassen...

      2.) Die Tagesschau und wie der Rotz dort heisst sind inzwischen höchste Staatspropaganda aber mehr nicht. JA wir sind Europa! und solchen Blödsinn muss ich mir weder antun, noch finanzieren.

      Weg mit dem Mist

    • 07.02.2013, 10:10 UhrOckhams_Rasiermesser

      Wenn Sie das nie sehen, können sie das sowieso nicht beurteilen, karstenberwanger. Somit sind sie kein kompetenter Kommentator.

    • 07.02.2013, 13:01 UhrMacwoiferl

      Und wieder beweist sich: Die DDR lebt fort. Wir haben hier mehr Sozialismus als uns lieb sein kann. Das "Neue Deutschland" wurde ja schon vom Volk bezahlt. Und nun die Zwangs-GEZ. Marktgesetze sind so ausgehebelt. Denn das Angebot, welcher Qualität auch immer, wird zwangs-subventioniert. Zum Dank wird sich der zwangssubventionierte Anbieter natürlich wenig an der Polikaste - den "Brötchengebern"- versündigen. Das sind die Fakten. Mit Freiheit der Entscheidung hat eine solche Zwangsabgabe nichts mehr zu tun.

    • 07.02.2013, 11:44 UhrSchuischel

      Sehen Sie Friedi, ich schaue beides. Und mir gefällt beides. Trotzdem verstehe ich nicht, warum der ÖR sich allein 3 Sender hauptsächlich mit Kultur beschäftigen. Und das wohlgemerkt neben den normalen Kultursendungen der restlichen Sender des ÖR. Es soll eine Grundversorgung darstellen. Haben wir das? Sicher nicht. 3-4 Sender reichen völlig aus um Kultur, Politik, Bildungsauftrag und regionale Themen inkl. Minderheitsthemen zu senden. Dazu noch ein demokratisches System bei der Wahl von Intendanten und eine echte Information der Beitragszahler (wir) über die Verwendung der Beiträge. Denn bisher ist es so, dass wir Räte wählen, die nichts zu sagen haben (und nur Geld kosten, Scheindemokratisches Element wie in vielen diktatorischen Systemen) und die Verhandlungen über die Beiträge der Bürger müssen Gremien bestimmen und Absegnen, die keinen Einblick in die genaue Verwendung der Gelder und Formate haben. Das ÖR will nun eine Schwarz-Weiß-Debatte führen, weil es weiß, dass sie diese gewinnen will. Aber die meisten Bürger und Kritiker wollen nicht gleich den ÖR einstellen. Sie wollen eine unabhängige, moderne und transparente Grundversorgung für ihr Geld. Nur das ist es eben nicht.

    • 07.02.2013, 12:24 UhrSarina

      Von mir bekommen die Öffentlich-Rechtlichen keinen müden Cent - ich habe seit über 15 Jahren keinen Fernseher mehr. Für die widerliche politisch-korrekte,verlogene, rot-grüne Verblödungsindustrie zahle ich NULL CENT!

    • 07.02.2013, 10:06 UhrMaWo

      @ Fredi,
      es bleibt des ÖR freigestellt SELBER eine kostenpflichtioge Empfangsbox zu vermarkten.
      Nur so werden Programme gesehen und bezahlt.
      Die ÖR überschreiten längst den Ansatz einer objektiven und neutralen Grundversorgung.
      Vor diesem Hintergrund sind DIESE Zwangsgebühren viel, sehr viel zu hoch.
      Die VG-Media (Verwertung der Urheber- und Leistungsschutzrechte) liegt z.B. dagegen weit unter fünf EURO/Jahr (ich glaube um 1,70 EURO/Jahr).

    • 07.02.2013, 10:57 Uhrpro-d

      Sendeanstalten, die nur mit Gewalt und Erpressung zu ihrem Geld kommen, sind im eigentlichen Sinne KRIMINELL.

      Aber offensichtlich muss man schon zwischen den Zeilen lesen können, um zu erkennen, woie böswilling manipulativ diese Sender wirklich sind.

      Es hat schon seinen Grund, warum sie nicht --frei-- anbieten können, denn so blöd ist der Bürger offensichtlich wohl nicht, dass er für staatliche Propaganda auch noch Geld ausgibt.


    • 07.02.2013, 12:12 UhrCilla

      für die meisten wird es nicht teurer aber ALLEN wird das Recht genommen, sich abzumelden, wenn sie das Angebot nicht mehr wahr nehmen wollen; es gibt sicher ein paar qualtitiv hochwertige Sendungen, aber die meisten Sender und Sendungen haben nichts mit dem eigentlichen Auftrag des ÖR zu tun

    • 07.02.2013, 12:54 UhrMacwoiferl

      Ein Troll, der Böses dabei denkt...

  • Die aktuellen Top-Themen
Terrorgefahr in Deutschland: Jung, entwurzelt, radikalisiert

Jung, entwurzelt, radikalisiert

Kanada steht unter Schock. Doch der Anschlag auf das Parlament in Ottawa ist nicht völlig überraschend, sagen Experten. Auch in Deutschland könnte es Anschläge geben. Denn die Täter sind unberechenbar.

Kampf um Kobane: IS startet Großoffensive auf Kobane

IS startet Großoffensive auf Kobane

Seit Wochen leisten die Kurden in Kobane erbittert Widerstand gegen die Miliz IS. Nun startet diese eine Offensive und rückt gefährlich nahe an den Übergang zur Türkei vor – dieser ist für die Verteidigung essenziell.

TV-Kritik Anne Will: „Es wäre gut, wenn die GDL scheitern würde“

„Es wäre gut, wenn die GDL scheitern würde“

Anne Will hatte zum Streik-Gipfel geladen: Den nutzten GDL-Chef Claus Weselsky und Cockpit-Chef Ilja Schulz, um auf ihren Positionen zu beharren. Die Interessen der Reisenden scherten dabei niemanden.