"Strebe keine Funktion an"
Steinbrück will kein Oppositionsführer werden

Der scheidende nordrhein-westfälische Ministerpräsident Peer Steinbrück (SPD) steht seiner Partei für Spitzenämter nicht zur Verfügung.

HB DüSSELDORF. "Ich strebe keine Funktion an, weder den Landesvorsitz noch den Fraktionsvorsitz", sagte Steinbrück am Montag nach einer Sitzung der Parteigremien in Düsseldorf. "Ich werde mein Landtagsmandat annehmen - alles andere wird sich finden." Auch für Berlin habe er keine Pläne.

SPD-Landeschef Harald Schartau widersprach Spekulationen, er könnte nach der verheerenden Wahlniederlage sein Amt niederlegen. "Verantwortung zu zeigen heißt nicht, sich vom Acker zu machen", sagte er. Er werde seine Führungsaufgabe wahrnehmen bei der Neuaufstellung der SPD. Bereits am kommenden Samstag werde der Landesvorstand Konturen für die künftige Arbeit der SPD an Rhein und Ruhr ausarbeiten. Es gehe darum, der Partei nun schnell ein neues Profil zu geben, um bei der kommenden Bundestagswahl erfolgreich sein zu können.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%