Streit um Verteilung der Mittel weitgehend beigelegt
Elite-Uni-Programm steht kurz vorm Start

Gut ein Jahr nach Beginn der Debatte um die Exzellenz-Förderung an deutschen Universitäten können sich die Hochschulen begründete Hoffnung auf einen baldigen Start des Elite-Programms machen.

HB BERLIN. Wie von Anfang an geplant sollen Spitzenuniversitäten im Verlauf von fünf Jahren zusätzlich 1,9 Mrd. Euro erhalten. Im Rahmen eines Wettbewerbs soll das Geld jedoch nicht Hochschulen als Ganzes zukommen, sondern nur der Forschung. Darauf verständigten sich nach Informationen des Handelsblatts gestern eine Bund-Länder-Arbeitsgruppe der Wissenschaftsminister. Die vollzählige Runde der Fachminister soll das Pakt am morgigen Mittwoch auf einer Sondersitzung der Bund-Länder-Kommission für Forschungsförderung verabschieden.

Das letzte Wort haben dann die Ministerpräsidenten bei ihrem nächsten Treffen am 14. April. Diese hatten das bereits im Sommer 2004 auf Anregung von Bundesbildungsministerin Edelgard Bulmahn (SPD) schon einmal in ähnlicher Weise von den Forschungsministern geschnürte Paket während der Verhandlungen über die Föderalismusreform auf Eis gelegt. Als Unsicherheitsfaktor gilt in Länderkreisen auch jetzt wieder vor allem der hessische Ministerpräsident Roland Koch (CDU).

Zur neuerlichen Einigung der Forschungsminister trug nicht zuletzt der laute Protest der Forschung gegen die Verschleppung des Programms bei. Anders als noch vor wenigen Wochen habe das Arbeitstreffen diesmal „unter einem guten Stern gestanden“, sagte Bayerns Wissenschaftsminister Thomas Goppel (CSU) dem Handelsblatt. Alle Seiten hätten sich „um gute Startbedingungen bemüht“. Zuvor waren die Wissenschaftsminister der Union vom ursprünglichen Kompromiss abgerückt und hatten sich vor allem gegen die Förderung ganzer Elite-Universitäten gestemmt. Nachdem der Bund hier „bei der Etikettierung abgerüstet“ habe, sei dieses Reizwort nun vom Tisch, hieß es gestern.

Seite 1:

Elite-Uni-Programm steht kurz vorm Start

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%