Strittige Millionenzahlungen Koalition droht Boni-Bankern mit Konsequenzen

Üppige Bonuszahlungen und großzügige Pensions-Regelungen bei der maroden Immobilienbank Hypo Real Estate (HRE) sowie die Zahlung hoher Gehälter für Banker aus deutschen Kreditinstituten mit Staatshilfe sorgen für Empörung im politischen Berlin. Politiker der Regierungsfraktionen halten die Vorgänge für inakzeptabel und dringen auf Konsequenzen.
15 Kommentare
Schriftzug des Immobilienfinanzierers HRE: Empörung über Manager-Versorgung. Quelle: ap

Schriftzug des Immobilienfinanzierers HRE: Empörung über Manager-Versorgung.

(Foto: ap)

DÜSSELDORF. „Wir warten schon länger auf eine Prüfung aus dem Bundesjustizministerium, wie in laufende Verträge in Banken eingegriffen werden kann, wenn Banken staatliche Unterstützungsmaßnahmen erhalten und zugleich die Bankenaufsicht Maßregeln anordnet“, sagte der finanzpolitische Sprecher der Unions-Fraktion im Bundestag, Leo Dautzenberg (CDU), Handelsblatt Online. Wichtig sei zudem, dass die für die Regierung handelnden Personen im Lenkungsausschuss der Bundesanstalt für Finanzmarktstabilisierung (FMSA), die den Soffin verwaltet, und in den Aufsichtsräten in den verschiedenen Gremien „nicht mehr so viel Verständnis und Einfühlungsvermögen für die Banker zeigen, sondern die Interessen der Steuerzahler vertreten“.

Die millionenschweren Gehälter für Banker bei vom Staat geretteten Banken stoßen auch in der FDP auf Kritik. „Notfalls muss man gesetzlich regeln, dass bei einer vom Staat geretteten Bank auch Gehälter gekürzt werden können“, sagte der FDP-Finanzmarktexperte Florian Toncar der „Rheinischen Post“ vom Montag. Dem Sender MDR-Info sagte Toncar, es sei ein Unterschied, ob jemand bei einer Bank arbeite, die mit staatlicher Hilfe gerettet worden sei oder nicht. Mitarbeiter staatlich geretteter Institute müssten insgesamt maßvoller und bescheidener sein.

Am Wochenende war bekanntgeworden, dass in deutschen Banken, die in der Krise vom Staat gerettet wurden, wieder üppige Managergehälter gezahlt werden. Etwa 200 Banker aus Kreditinstituten mit Staatshilfe kämen wieder auf ein Jahreseinkommen von mehr als 500 000 Euro, berichtete die „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“.

Für die Vorstandsmitglieder von Banken, die in der Krise Staatsgeld angenommen haben, hatte der staatliche Rettungsfonds Soffin die Gehälter verbindlich auf 500 000 Euro im Jahr gedeckelt. Für Mitglieder der zweiten Führungsebene machte der Fonds aber keine verbindlichen Vorgaben.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Seite 123Alles auf einer Seite anzeigen

Mehr zu: Strittige Millionenzahlungen - Koalition droht Boni-Bankern mit Konsequenzen

15 Kommentare zu "Strittige Millionenzahlungen: Koalition droht Boni-Bankern mit Konsequenzen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • es steht viel mehr auf dem spiel. um einer bürgerrevolte zuvorzukommen, hatten sich damals nach der krise radikale kräfte an die macht gesetzt und das volk durch kriege abgelenkt. beachte dabei, dass hier auch nur die reichen wieder reicher wurden, auch durch den 1. bzw. 2. wk. nun sollten wir diesen leuten zeigen, dass die uns nicht mehr verarschen können. komen wir denen zuvor und haun endlich auf die pauke, dass denen hören und sehen vergeht.

  • Die Revolte wird kommen, das ist sicher. Alles nur eine Frage der Zeit. Genauso wie es auch nur eine Frage der Zeit ist, bis dieses aktuelle System in sich zusammenfällt. Während die Deutschen anscheinend auf den Zug des „angeblichen Wirtschaftswachstums“ aufspringen und wieder in bester naiver Kauflaune sind, merken sie noch nicht, dass die Schienen an einer Schlucht ohne brücke enden.

    Das System ist nun mal völlig korrupt, krank und verseucht und es wäre mal Zeit, dass eine brandrodung stattfindet. Solange es den Leuten allerdings noch einigermaßen gut geht, ist die Zeit noch nicht reif genug, weil die kritische Masse für solch eine Unternehmung einfach fehlen wird. Erst wenn die Leute nicht genug zu essen haben und es vielleicht 10 Mio. Arbeitslose gibt, wird die Zeit reif sein. Dann wird das Fass schon von alleine zum Explodieren kommen. Und dann werden die Leute auch keinen Halt mehr vor den ganzen bänkern, Politikern und Top- Managern machen sondern diese ausnehmen wie eine Weihnachtsgans. Sie werden sich alles wieder zurückholen, was ihnen auf hinterhältigste Weise genommen wurde. Da können sich diese Eliten und Top Verdiener noch so gut verstecken, die werden selbst noch im letzen Rattenloch vom wütenden Mob gefunden und gelyncht.

    ich denke allerdings, dass es viel früher in den USA zu einer Volksrevolte kommen wird als bei und in Deutschland. Dort ist die Situation zum aktuellen Zeitpunkt noch um einiger angespannter und um ein vielfaches kritischer. Und wenn es erst mal in den USA das Fass übergeschwappt ist und eine Welle der Selbstjustiz an den „Oberen“ 10% der bevölkerung, welche 90% des Gesamtvermögens der USA haben, dann kommt die Welle auch bei uns an. Hier kurz ein Auszug aus einem bericht zur aktuellen Lage in den USA:

    ******
    „Das durchschnittliche Jahreseinkommen der unteren 90 Prozent hat sich seit 1973 kaum verändert - in den vergangenen 37 Jahren ist es real um nur zehn Prozent gestiegen. Die meisten Amerikaner treten also seit mehr als einer Generation auf der Stelle. im gleichen Zeitraum haben sich die Einkommen des obersten Prozents verdreifacht. 1973 erhielten Vorstandschefs das 26-Fache des Durchschnittslohns, inzwischen ist es das 300-Fache.“

  • das wäre zu einfach. naja. einen blog kann man ja überall eröffnen. es reicht doch schon ein aufruf zu öffentlichem Streik eines Jeden. So wie: Stadtkernbesetzung. Aufruf in den größten 10 deutschen Städten. Das it nur ein Anfang, aber wenn es erstmal ins rollen kommt, dann wird der Aufschrei der Obersten bald gut zu hören sein.

  • Wie gesagt, der Fisch stinkt vom Kopf her!

    Diese selbsternannten Herrenmenschen sind an Perversion nicht mehr zu überbieten.

    Können Sie auch, weil der deutsche Michel keinen Arsch in der Hose hat.

    Wann folgen Endliche Taten, - diesen Charakterlosen Parasiten muss das Handwerk gelegt werden.

    Das geht aber nur mit einem Zivilcourage einem Volksaufstand.
    Politik, Justiz, banken, Großunternehmen, Vorstande, Presse, Rechtsanwalte usw. sind eine interessengemeinschaft, Mafia zur Selbstversorgung.

    Gibt es eine Möglichkeit, das über Facebook eine Revolte organisiert wird. Webmaster, wer kann diese Seite anlegen?

    bitte ins internet stellen unter "REVOLTE-DE-2010"

    Millionen werden aktiv werden und diesen Parasiten ans Leder gehen!

  • ach ekel alfred, wie recht du hast. aber irgendwann wirds mal zeit, ALLEN Leuten vor Augen zu führen, dass die Leute unter ihrem 1. Punkt nur Ausbeuter und die wahren Schmarotzer sind, die das Staatssystem zu ihren Gunsten kaputt gemacht haben. Clevernes und Errfolg sind Abwegigkeiten und oberflächlich betrachtet für Aussenstehende erst einmal das Ziel eines Jeden. Aber was ist mit sozialer Kompetenz und realer intelligenz? Da sind Sie Aussenstehende und Aussenseiter. Wenns nicht unbedingt der 3.10.2010 wird, dann halt in naher Zukunft. ich denke, Sie werden eher Mitläufer sein, statt mal wirklich anzupacken. Ausbeutung auf Kosten anderer heißt noch lange nicht, dass dies immer so in einem real funktionierendem Wirtschaftssystem für immer bestand haben wird. Die Regierung hat noch nicht begriffen, worauf diese sich einlassen wird, wenn die so weitermacht wie bisher.

  • ach ekel alfred, wie recht du hast. aber irgendwann wirds mal zeit, ALLEN Leuten vor Augen zu führen, dass die Leute unter ihrem 1. Punkt nur Ausbeuter und die wahren Schmarotzer sind, die das Staatssystem zu ihren Gunsten kaputt gemacht haben. Clevernes und Errfolg sind Abwegigkeiten und oberflächlich betrachtet für Aussenstehende erst einmal das Ziel eines Jeden. Aber was ist mit sozialer Kompetenz und realer intelligenz? Da sind Sie Aussenstehende und Aussenseiter. Wenns nicht unbedingt der 3.10.2010 wird, dann halt in naher Zukunft. ich denke, Sie werden eher Mitläufer sein, statt mal wirklich anzupacken. Ausbeutung auf Kosten anderer heißt noch lange nicht, dass dies immer so in einem real funktionierendem Wirtschaftssystem für immer bestand haben wird. Die Regierung hat noch nicht begriffen, worauf diese sich einlassen wird, wenn die so weitermacht wie bisher.

  • Das sinnlose Gejammere ist unerträglich. Es gibt 2 Typen:

    1. clever, geschäftstüchtig und erfolgreich

    2. devot, naiv und dumm

    Zu welcher Katogorie ihr gehört ist doch klar. ihr könnt doch nicht mal eine Demonstration auf die beine stellen, geschweige denn Druck ausüben. Es muß auch geborene Opfer geben!

  • was ist mit facebook? heutzutage tummeln sich doch alle dort im nirvana des internets. es ist ziemlich einfach, dort so schnell wie möglich eine starke masse zu mobilisieren. was mit parties aus dem nichts funktioniert, könnte auch mit demos gegen dieses korrupte pack klappen.

  • @tt
    vollste Zustimmung.
    Es gäbe noch ein tolles Mittel unseren nichtsnutzigen Politikern und Managern mal wieder Manieren beizubringen:

    ihre Gelder einfrieren, ihnen einen Niedriglohn zahlen und 40 Std. die Woche Arbeit verlangen mit besten Leistungen. bei Nichteignung sofortiger Rausschmiss und auf Hartz iV setzen.
    Da gibt es dann kein Geschwafel mehr mittags beim Edelitaliener in berlin, da haben die mal ihren Arsch um 8 auf ihre Stühle zu setzen und stringent zu Arbeiten
    Und Manager lernen mal wieder dass eine Firma ein Ganzes ist und nicht nur mit dem Laptop, dem Handy, ein paar Controllerzahlen und hin und wieder dümmlichen Power Point Präsentationen zu leiten ist.
    Denen gehört mal ordentich Feuer unterm Arsch gemacht.

    Allmählich wird man nämlich wirklich richtg böse.

    @bommel,
    ja Sie haben Recht. ich habe gestern nochmals die Dokumentation über den 9. Oktober 89 gesehen als in Leipzig 70.000 auf die Straße gingen.
    Es wird Zeit, dass wir so etwas bundesweit bekommen.
    Aber unsere Gewerkschaften, die so was anstoßen könnten, taugen nichts mehr und alle initiativen, mit denen Deuschland überzogen ist, sind alle stramm links und schimpfen nur mal gegen AKW, das macht sich immer so gut, gegen modernste Kohekraftwerke, da vernichten sie dann gleich die Arbeitsplötze ihrer eigenen Männer und Söhne (machen sie gerade bei uns gegen den bayer-Technologiepark), Strom kommt für die idioten ja auch der Steckdose, gegen Sozialabbau den die linken Grünen mit dem Genossen der bosse ja erst eingeführt haben, sie demonstrieren gegen alles was ihnen gerade recht ist, nur nicht gegen die wirklichen Probleme, so weit reicht deren dümmliche Denke nicht.
    Hätten wir wenigsten gebildete Studenten, die politisch interessiert sind, würde von da mal was kommen, aber diese Dummbatzen die sich da heute tummeln, kann man auch in der Pfeife rauchen, die sind a.) stramm links und rennendann bei solchen Dingen wie ich o. sagte, mit und b.) haben die nur die §-Zeichen m Auge.
    ich würde sofort mitgehen, wenn ich wüßte wie man so etwss mal auf die beine stellen kann, denn dass unser Land zu Grunde geht, ist mehr und mehr merkbar.
    Mein gott, Adenauer und Erhard würden sich im Grab umdrehen, wenn sie diesen heutigen Sauhaufen sehen müßten.

  • WACHT doch endlich auf und tut etwas dagegen. nicht nur die zuviel zeit haben, sollten endlich auf die straße wandern, sondern ALLE, die dieses korrupte Politiker-Pack endlich auf den Mond schießen möchte. LOS. ihr könnts gleich anfangen. der 3.10. naht sehr schnell.

Alle Kommentare lesen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%