Struck will SPD Auftriebsschub geben
Strucks erster Truppenbesuch nach Krankheit

Verteidigungsminister Peter Struck (SPD) hat erstmals nach seinem Schlaganfall im Juni wieder einen Bundeswehr- Standort besucht. „Mir geht es gut“, sagte Struck am Dienstag in der Unteroffiziersschule der Luftwaffe im schleswig-holsteinischen Appen.

HB APPEN. Er habe eine Krankheit gehabt, die man nicht leicht nehmen könne und Zeit gebraucht, sich zu erholen. Die Ärzte des Berliner Universitätsklinikums Charité hätten schwerwiegende Folgen glücklicherweise verhindert.

Seine Sommerreise zu Bundeswehrstandorten quer durch Deutschland bis zum 31. August diene der Vorbereitung der weiteren Bundeswehrreform und des neuen Stationierungskonzeptes mit der Schließung von 100 Standorten, sagte Struck.

Als Kabinettsmitglied wolle er sich auch mit allen anderen politischen Fragen wie der umstrittenen Zusammenlegung von Arbeitslosen- und Sozialhilfe zu beschäftigen. Er wolle helfen, dass es mit der SPD wieder aufwärts gehe.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%