Studie Migranten beweisen Pioniergeist

Es kommt Bewegung in die deutsche Unternehmenslandschaft: Immer mehr Neugründungen gehen auf das Konto von Menschen ohne deutsche Staatsbürgerschaft. Wirtschaftsminister Rösler zeigt sich erfreut.
22 Kommentare
Dienstleistungen sind die wichtigste Branche bei den Neugründungen. Quelle: dpa

Dienstleistungen sind die wichtigste Branche bei den Neugründungen.

(Foto: dpa)

Berlin/MünchenImmer mehr Menschen mit ausländischen Wurzeln gründen einem Pressebericht zufolge eigene Unternehmen. Im Jahr 2009 seien in Deutschland rund 130.000 Gewerbebetriebe von Menschen ohne deutsche Staatsbürgerschaft angemeldet worden, berichtete die „Süddeutsche Zeitung“ unter Berufung auf eine Studie des Beraterfirma Evers & Jung für das Bundeswirtschaftsministerium.

Dies entspreche etwa 30 Prozent aller in Deutschland in dieser Zeit neu geschaffenen selbstständigen Existenzen. Ausländer seien damit mehr als dreimal so gründungsfreudig wie Deutsche gewesen, heißt es in der Studie. Im Vergleich zu 2005 sei die Anzahl der Existenzgründungen durch Migranten um ein Viertel gestiegen.

Die klassischen Migrantenbranchen Handel und Gastronomie verlieren dabei zunehmend an Bedeutung, heißt es in der Untersuchung. Ausländische Existenzgründer werden zunehmend als Dienstleister aktiv.

Verändert hat sich demnach auch die Herkunft der Firmengründer: Während die Zahl der Existenzgründer aus früheren Gastarbeiterländern wie Italien oder der Türkei zurückging, stieg der Anteil der Gründer aus Osteuropa. Nach Angaben der Studie waren die Polen „mit Abstand am gründungsaffinsten“.

Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) sagte der Zeitung: „Unternehmensgründungen sind ein Lebenselixier für die deutsche Wirtschaft.“ Es sei ein gutes Zeichen für den Wirtschaftsstandort Deutschland, wenn mehr Gründer mit ausländischen Wurzeln hierzulande den Schritt in die Selbstständigkeit wagten. „Das sorgt für neuen Schwung.“

  • dpa
  • afp
Startseite

22 Kommentare zu "Studie: Migranten sind gründungsfreudiger als Deutsche"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Nachdem ich alle Kommentare gelesen habe, wundere ich dass solche dumme Menschen lesen auch Handelsblatt.
    Ist Bildzeitung nicht das richtige für Euch ?
    Selber Hartz IV Empfänger aber meckern könnt ihr Alle.
    Ihr kriegt auch jeden Monat Solizuschlag. Also Ossis, nicht aufregen

  • Warum schreiben sie nicht das die Türken "faul und satt" in unserer Sozialen Hängematte liegen?

  • Sie haben RECHT, ich habe eine gute Bekannte bei der Steuerfahndung. Die könnte ihn das bestätigen.

  • Leider bekommen wir nur die "faulen und arbeitscheuen" Ausländer.

    Kein Wunder!

    Die kommen nicht zum "arbeiten", warum "wandert/INVASION" man in ein Land mit einer Massenarbeitslosigkeit ein?

    Wir sind auch das "Sozialamt" der Welt.

  • An Stupid:

    Warum schreiben sie nicht typisch „Türkisch“?

  • Das hat gar nichts mi nur meckern zu tun.
    Aber Deutschland ist jetzt schon das Sozialamt der Welt. In keinem anderen Land weltweit erhalten Ausländer derart viel Unterstützung wie hier. Jeder Zuwanderer bekommt hier Sozialleistungen
    Detusche sind arbeitslos und die Wirtschaft udn Politik schreit nach Fachkräften aus dem Ausland, gehts noch?
    Wir tun alles nur für Fremde für die eigene Bevölkerung wird nichts mehr getan, die darf nur noch zahlen.
    Hinzu kommt, dass Detusche mehr und mehr Bürger 2. Klase sind, vor Gericht ist das mehr und mehr spürbar. Befassen Sie sich mal damit
    Und genau das alles ist es was merh und merh Wut verursacht.
    Es ist ein Punkt gekommen, wo die Deutschen das Wort Zuwanderung nicht mehr hören können.
    Wir müssen mal unser Land wieder in Ordnung bringen, dann kann man über Zuwanderung reden und zwar Zuwanderung von Leuten die hier arbeiten und nicht nur alimentiert werden, freche Forderugnen stellen und mich anpöbeln
    Unsere Politiker der letzen 20 Jahen haben es überzogen und nur noch Politik gegen Deutsche gemacht.
    Nun kommt halt Frust auf und glauben Sie mir, im Volk grummelt es gefährlich

  • Genau so ist es.
    Dieser dämliche Bubi Rösler fängt schon an so zu reden wie diese superdämliche Integrationsministerin Böhmer, die uns alles Fremde als Kultzurbereicherung verkauft.
    Dieser Bubi Rösler soll mal Deutsche fragen, wie schwer es ihnen gemacht wird, wenn sie sich selbständig machen wollen.
    Unsere Politker sind alles hochkriminelle Volksverräter
    Da sit kein einziger Politiekr mehr, der dem detuschen Volk dient

  • Dienstleister kassieren das Geld ein, das durch Produktion verdient wurde. Das bringt dann den Staat richtig weiter - oder was?

  • Klassische Fehlinformation wie heute leider schon standard.
    1. Um was für Gründungen handelt es sich. Döner Buden, Gemüseläden aus dem Orient die es an jeder Straßenecke 10-fach gibt in den Städten??? Scheinselbständige aus Polen und Osteuropa die Lohndumping betreiben? Existenzgründer um Sozialschmarotzer zu fördern wiederum aus dem Orient und Rumänien, Bulgarien?

    2. Was erwirtschaften die?

    3. Wieviele überleben länger als 1 Jahr, 3 Jahre, 5 Jahre?

    4 Wen beschäftigen diese? Die eigene Großfamilie, Scheinbeschäftigung um noch mehr Zuwanderung besonders aus dem Orient zu ermöglichen damit Bruder, Cousin, Schwager auch in Deutschland zumindest für 12 Monate eine Beschäftigung haben?

    Also bitte, wenn dann die ganze Warheit und nicht diese "schönen" Verblödungsmeldungen.

    Ich verstehe nicht warum die Politik so scharf darauf ist den eigenen Untergang herbeizuführen.
    Man ist mittlerweile in vielen Städten schon ein Fremder im eigenen Land. Ich kann das nicht mehr verstehen!

  • Klassische Fehlinformation wie heute leider schon standard.
    1. Um was für Gründungen handelt es sich. Döner Buden, Gemüseläden aus dem Orient die es an jeder Straßenecke 10-fach gibt in den Städten??? Scheinselbständige aus Polen und Osteuropa die Lohndumping betreiben? Existenzgründer um Sozialschmarotzer zu fördern wiederum aus dem Orient und Rumänien, Bulgarien?

    2. Was erwirtschaften die?

    3. Wieviele überleben länger als 1 Jahr, 3 Jahre, 5 Jahre?

    4 Wen beschäftigen diese? Die eigene Großfamilie, Scheinbeschäftigung um noch mehr Zuwanderung besonders aus dem Orient zu ermöglichen damit Bruder, Cousin, Schwager auch in Deutschland zumindest für 12 Monate eine Beschäftigung haben?

    Also bitte, wenn dann die ganze Warheit und nicht diese "schönen" Verblödungsmeldungen.

    Ich verstehe nicht warum die Politik so scharf darauf ist den eigenen Untergang herbeizuführen.
    Man ist mittlerweile in vielen Städten schon ein Fremder im eigenen Land. Ich kann das nicht mehr verstehen!

Alle Kommentare lesen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%