Deutschland
Tabelle: Pisa-Ergebnisse der Bundesländer

Beim Pisa-Bundesländer-Vergleich hat Bayern 2003 erneut am besten abgeschnitten. In Mathematik, Naturwissenschaften, Lesen und Problemlösen stellten die 15-jährigen bayerischen Schüler Gleichaltrigen der anderen Bundesländer in den Schatten. Bei Mathematik ist Bayern sogar annähernd Weltspitze.

HB DÜSSELDORF. Der Freistaat Bayern liegt im Pisa-Ranking nun hinter Finnland, Südkorea, den Niederlanden und Japan. Sachsen konnte sich verbessern und erobert in drei Kategorien den zweiten Rang. Damit ist Baden-Württemberg bis auf Lesen/Textverständnis auf den dritten Platz verwiesen. Auf dem vierten Platz folgt Thüringen. Trotz deutlicher Verbesserungen ist Bremen Schlusslicht.

Die Ergebnisse der Mittelwerte der 15-jährigen Schüler aller 16 Bundesländer sehen Sie hier im Vergleich. Ein Abstand von 33 Punkten entspricht dabei dem Lernfortschritt eines Schuljahres:

PISA-ERGEBNISSE IM FACH MATHEMATIK
RankingBundesländer20032000
1.Bayern533516
2.Sachsen523501
3.Baden-Württemberg512512
4.Thüringen510493
5.Sachsen-Anhalt502477
6.Saarland498487
7. / 8.Hessen497486
7. / 8.Schleswig-Holstein497490
9.Niedersachsen494478
10. / 11.Mecklenburg-Vorpommern493484
10. / 11.Rheinland-Pfalz493488
12.Brandenburg492472
13.Berlin488--
14.Nordrhein-Westfalen486480
15.Hamburg481--
16.Bremen471452
Gesamtdeutschland503490
Seite 1:

Tabelle: Pisa-Ergebnisse der Bundesländer

Seite 2:

Seite 3:

Seite 4:

Seite 5:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%