Tag der Deutschen Einheit
Brandanschlag auf Polizeiautos in Dresden

Unbekannte haben in Dresden drei Polizeiautos angezündet und zerstört. Morgen findet dort die zentrale Einheitsfeier mit Bundespräsident Gauck und Kanzlerin Merkel unter hohen Sicherheitsvorkehrungen statt.

BerlinKurz vor dem Festakt zum Tag der Deutschen Einheit haben Unbekannte in der Nacht zum Sonntag in Dresden drei Polizeiautos in Brand gesteckt. Verletzt worden sei niemand, teilte die Polizei mit. Man gehe von einer politisch motivierten Tat und von einem Zusammenhang mit dem Einsatz zur Einheitsfeier aus. Den Angaben zufolge wurde in der Nähe des Tatortes ein Graffiti mit dem Schriftzug "Ganz Dresden hasst die Polizei" gefunden. Ein 20-jähriger Verdächtiger sei in diesem Zusammenhang festgenommen worden. Die beiden Tatorte liegen laut Polizei etwa 2,5 Kilometer voneinander entfernt.

Die zentrale Einheitsfeier findet in diesem Jahr in der sächsischen Landeshauptstadt statt. Dazu werden am Montag auch Bundespräsident Joachim Gauck und Kanzlerin Angela Merkel erwartet. Das Fest findet unter starken Sicherheitsvorkehrungen statt, auch weil am Montagabend zwei Sprengsätze explodiert waren. Ziele waren eine Moschee und ein Kongresszentrum. Verletzt wurde niemand.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%