Technische Probleme
Start der Gesundheitskarte verzögert sich

Der Vorstandschef der Kaufmännischen Krankenkasse KKH, Ingo Kailuweit, rechnet wegen technischer Probleme nicht vor Mitte 2009 mit einer Auslieferung der elektronischen Gesundheitskarte. Ursprünglich sollte die neue Chipkarte bereits im zweiten Quartal 2008 eingeführt werden. In Tests fiel sie aber nun durch.

HB HANNOVER. „Es liegt an der Industrie und an der Software, dass Tests nicht erfolgreich gewesen sind. Es gibt eine Reihe von Problemen mit der Technik der Lesegeräte“, sagte Kailuweit der Deutschen Presse-Agentur dpa in Hannover. „Nach meiner Prognose können wir Mitte 2009 mit der bundesweiten Einführung beginnen.“

Rund 80 Mill. Versicherte sollen mit einer neuen Chipkarte ausgestattet werden, die die bisherige Krankenversichertenkarte ersetzt. Das Bundesgesundheitsministerium hatte im August angekündigt, im zweiten Quartal 2008 solle mit der Verteilung der Karten begonnen werden. Die elektronische Gesundheitskarte wird in mehreren Regionen in verschiedenen Phasen überprüft, in der Ärzteschaft gibt es Kritik an dem Projekt.

Bei den zeitlichen Planungen handle es sich bisher um „politische Termine“, die nicht zu erfüllen seien, sagte Kailuweit. In Teilen sei die Einführung der neuen Chipkarte ein Projekt mit „Pleiten, Pech und Pannen“. Tests von Lesegeräten, um elektronische Rezepte und Notfalldaten auf der Gesundheitskarte aufrufen und verändern zu können, seien in Sachsen und Flensburg verschoben worden, berichtete der KKH-Chef. „Die bereitgestellten Systeme sind geprüft worden, aber nur die wenigsten Produkte hätten die Anforderungen erfüllt."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%