Teufel steckte beim Klima-Streit schon oft im Detail
Protokoll einer Zerreißprobe

Das Thema emissionshandel trieb seit Monaten einen Keil zwischen die beiden Regierungsparteien SPD und Grüne. erst im letzten Moment gelang es Gerhard Schröder, den Riss zu kitten: Die Einigung gelang bei Wasser und Kaffee im Kanzleramt.

HB BERLIN. Die Stimmung war angespannt. Für fünf lange Stunden gab es Mineralwasser und Kaffee, ein paar Riegel Schokolade, sonst nichts. Der Imbiss aus Käse und Früchten blieb unberührt, um am Ende an die wartenden Sicherheitsbeamten weitergereicht zu werden. Im Arbeitszimmer Gerhard Schröders im 7. Stock des Kanzleramts saßen fünf Männer um den viel zu großen Tisch. Auf dem Spiel stand nicht nur die Zukunft des Klimaschutzes in Deutschland, sondern auch die Zukunft der Koalition.

Bei dem Treffen am Montagabend musste in wenigen Stunden ein tiefer Riss gekittet werden, der sich seit Monaten in das Gefüge der rot-grünen Koalition gefressen hatte. Die Zeit drängte. Brüssel will bis Mittwoch den nationalen Zuteilungsplan für die Emissionsrechte, damit der Handel mit diesen Zertifikaten im nächsten Jahr beginnen kann. Schon lange war der Ruf nach einem Machtwort des Kanzlers erschallt, doch Schröder ließ sich Zeit.

Um 21.30 Uhr kam als letzter Vizekanzler Joschka Fischer (Grüne). Die Hauptkontrahenten, Wirtschaftsminister Wolfgang Clement (SPD) und Umweltminister Jürgen Trittin (Grüne), waren bereits eingetroffen. Kanzleramtschef Frank-Walter Steinmeier unterstützte den Regierungschef. Er hatte bereits einmal erleben müssen, wie Clement einen unter seiner Regie erarbeiteten Kompromiss platzen ließ. Diesmal waren die Fronten klar, wie ein Beobachter berichtete. Die beiden Grünen gegen Clement und Schröder, der seinen bedrängten Wirtschaftsminister unmissverständlich unterstützte.

Seite 1:

Protokoll einer Zerreißprobe

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%