Tote trotz Feuerpause
Es bleibt bei Sanktionen gegen Russland

Die Bundesregierung hält an den Sanktionen gegen Russland fest. Das bestätigte ein Sprecher des Auswärtigen Amtes am Montag. Die Situation vor Ort sei „von einer nachhaltigen Entspannung weit entfernt".
  • 2

BerlinAn den EU-Sanktionen gegen Russland in der Ukraine-Krise wird sich nach Angaben der Bundesregierung vorerst nichts ändern. „Es bleibt genau bei dem, was vereinbart worden ist und was auch auf europäischer Ebene beschlossen worden ist“, sagte ein Sprecher des Auswärtigen Amts am Montag in Berlin.

„Wir sind noch nicht an einem Punkt, wo man sagen könnte, dass wir in unseren Bemühungen nachlassen können“, sagte Außenamts-Sprecher Martin Schäfer am Montag in Berlin.

Wie die Entscheidung zu Sanktionen aber in Zukunft ausfalle, hänge letztlich von der Entwicklung der Lage vor Ort ab. Möglich seien dann sowohl weitere Maßnahmen wie auch eine Rückführung der bisherigen Schritte. Die Situation sei von einer nachhaltigen Entspannung weit entfernt, sagte Schäfer.

Auch während der weitgehend eingehalten Feuerpause habe es Tote und Verletzte auf beiden Seiten gegeben. Der zwölf Punkte umfassende Friedensplan müsse auch von Moskau umgesetzt werden.

Entscheidungen auf EU-Ebene würden nach einer genauen Analyse der Lage getroffen.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Tote trotz Feuerpause: Es bleibt bei Sanktionen gegen Russland"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Ist doch klar. Denn die USA verlangen das ja von Merkel
    Und Merkel muß brav seien. Wenn Obama hüselt, hat sie zu gehorchen

  • >> Es bleibt bei Sanktionen gegen Russland <<

    Es wird auch bei den Sanktionen der Russen gegen die EU bleiben. Und diese werden noch sukzessive erweitert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%