Trinken auf öffentlichen Plätzen: Kretschmann will über Alkoholverbot sprechen

Trinken auf öffentlichen Plätzen
Kretschmann will über Alkoholverbot sprechen

In anderen Ländern gilt bereits ein Alkoholverbot auf öffentlichen Plätzen, in Deutschland ist das Thema noch sehr unpopulär. Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann will die Möglichkeiten ausloten.
  • 17

StuttgartDer baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann will die Möglichkeit eines Alkoholverbots auf öffentlichen Plätzen im Südwesten ausloten. Laut „Stuttgarter Nachrichten“ hat der Grünen-Politiker die Landesvorsitzenden von CDU, FDP, Grünen und SPD eingeladen, mit ihm über ein zeitlich und örtlich beschränktes Verbot zu diskutieren.

In einem Brief schreibt er demnach, es sei ihm ein persönliches Anliegen, die Kommunen im Land „mit den tatsächlich bestehenden Problemen nicht alleine zu lassen, sondern den Dialog zu suchen, um Lösungsmöglichkeiten auszuloten“.

Das Trinken von Alkohol in der Öffentlichkeit soll dem Bericht zufolge auf die Tagesordnung eines Runden Tisches „Lebenswerter öffentlicher Raum“ am 24. Januar im Stuttgarter Staatsministerium. An diesem sollen auch Vertreter von Kommunen, Verbänden, Landtagsfraktionen sowie von Innen- und Kultusministerium teilnehmen. Ziel sei ein umfassendes Handlungskonzept mit „restriktiven und präventiven Elementen“.

Die SPD hatte allerdings erst im Oktober auf ihrem Landesparteitag ein gesetzliches Alkoholverbot abgelehnt. Auch Grünen-Landesvorsitzender Chris Kühn sieht laut Zeitung in seiner Partei dafür keine Mehrheit und verweist auf das Wahlprogramm, in dem ein Alkoholverbot abgelehnt wird.

 
Agentur
dapd 
DAPD Deutscher Auslands-Depeschendienst GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Trinken auf öffentlichen Plätzen: Kretschmann will über Alkoholverbot sprechen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • nicht alle vertragen ihn gleich gut...und deshalb finde ich ein Alkoholverbot auf öffentlichen Plätzen für absolut gerechtfertigt und notwendig. Schliesslich gibt es ja auch die Promillegrenze beim Autofahren. Da wird auch nicht unterschieden zwischen denen die es vertragen Alkohohl zu trinken und denen die ihn nicht vertragen.
    Verbote sind überall dort angesagt wo der Mensch aufgrund des Konsums bzw. des Besitzes einer Substanz bzw. eines Dinges das Maß verliert zu unterscheiden bzw. die Hemmschwelle sinkt etwas zu tun was er in ungetrübten Zustand niemals tun würde.

  • Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte bleiben Sie sachlich.

  • @ Claudia

    Grandiose Liste - hätte von mir sein können. Sie haben noch die Abgassteuer für das Ausatmen vergessen. Wird erhoben wenn nicht parallel zum Ausatmen irgend eine Belehrung Andersdenkender erfolgt oder oder ein Grünkernrezept rezitiert wird.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%