Umfrage: Auf tiefstem Stand seit Frühjahr
SPD sinkt weiter in der Gunst der Wähler

Bei der so genannten Sonntagsfrage kommt die SPD nach einer Forsa-Untersuchung nur noch auf 25 Prozent der Stimmen, wie das Magazin „Stern“ als Auftraggeber am Mittwoch mitteilte.

HB BERLIN. Die Union legt auf 51 Prozent zu und hat damit gut doppelt so viele Stimmen wie die SPD. Die Grünen verharren bei 11 Prozent, die FDP bleibt bei 6 Prozent. Das Forschungsinstitut Forsa hatte vom 6. bis 10. Oktober 2509 Wahlberechtigte befragt.

Auch der SPD-Vorsitzende und Bundeskanzler Gerhard Schröder sinkt im Ansehen der Bevölkerung. Nur noch 34 Prozent der Deutschen (September: 37) sind mit seiner Arbeit im Großen und Ganzen zufrieden, wie TNS Emnid in einer Umfrage herausfand. Dementsprechend stieg der Anteil der Unzufriedenen im gleichen Zeitraum auf 64 Prozent. TNS Emnid hatte im Auftrag des Nachrichtensenders n-tv am 14. Oktober 507 Bürger befragt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%