Umfrage
CDU und SPD im Aufwind

Zum ersten Mal seit den Landtagswahlen in Niedersachsen und Hessen legen SPD und CDU in einer Umfrage wieder zu - wenn auch nur leicht. Populärer wird dabei eine Koalitionsalternative, zu der sich die betroffenen Parteien bisher noch nie durchringen konnten.

HB HAMBURG. Union und SPD haben sich aus ihrem Sympathie-Loch nach den Landtagswahlen von Hessen und Niedersachsen offenbar wieder befreit. In der wöchentlichen Forsa-Umfrage des Magazins „Stern“ und des Fernsehsenders RTL stieg die Union im Vergleich zur Vorwoche um einen Punkt auf 36 Prozent, die SPD legte um zwei Punkte auf 27 Prozent zu.

Verlierer waren die kleinen Parteien: Die FDP fiel um einen Punkt auf 10 Prozent, die Linkspartei ging um einen Punkt auf 13 Prozent zurück. Die Grünen sanken auf 9 Punkte (-1). Für sonstige Parteien würden sich 5 Prozent der Wähler entscheiden (+1). Mit zusammen 49 Prozent liegt das linke Lager aus SPD, Grünen und Linker weiter vor dem bürgerlichen Lager aus CDU/CSU und FDP, das gemeinsam auf 46 Prozent kommt.

Bündnisse zwischen CDU und Grünen, wie sie vor der Hamburger Bürgerschaftswahl debattiert werden, stoßen in der Bevölkerung auf hohe Zustimmung. 39 Prozent der Bürger würden nach einer Forsa-Umfrage für den „Stern“ eine engere Zusammenarbeit beider Parteien begrüßen. Auch bei den Unions-Wählern ist fast jeder zweite (45 Prozent) dafür. Unter allen Parteien ist die Zustimmung zu einem solchen Bündnis bei den Grünen-Wählern mit 59 Prozent am größten. Forsa hat für die Umffrage vom 4. bis 8. Februar 2501 repräsentativ ausgesuchte Bundesbürger befragt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%