Umfrage CDU-Wirtschaftsrat
Unternehmer mögen AfD lieber als SPD

Die Unionsspitze ignoriert die AfD, der CDU-Wirtschaftsrat sieht das anders: Mitglieder des Unternehmerverbands würden eher mit der Anti-Euro-Partei koalieren als mit der SPD. Die Sozialdemokraten sind denkbar unbeliebt.
  • 17

BerlinEigentlich hatte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) die Debatte gleich zu Beginn austreten wollen: Am Tag nach der Europawahl verkündete sie in den CDU-Führungsgremien, dass es weiter keine Zusammenarbeit mit der Euro-kritischen AfD geben werde - auch wenn diese mit sieben Prozent ins Europaparlament einziehen konnte. „Einhellig“ sei die Zustimmung gewesen, sagten mehrere Teilnehmer der Sitzungen danach.

Aber nur Tage später zeigte sich schon, dass mit dem Machtwort die Debatte in der Union keineswegs beendet ist. CDU und CSU ringen weiter um den richtigen Umgang mit den Europakritikern. Der mächtige Wirtschafsrat der CDU befeuert die Debatte jetzt noch zusätzlich – mit einer Umfrage unter seinen Mitgliedern, die überraschend AfD-freundliche Ergebnisse zu Tage fördert.

Auf die Frage, welche Koalition Sie künftig auf Bundesebene bevorzugen würden, wünschen sich in der in Kooperation mit dem Institut dimap im Juni 2014 durchgeführten Ergebung unter 2017 Mitgliedern zwar 42 Prozent der Befragten künftig auf Bundesebene wieder eine Schwarz-Gelbe Koalition. 20 Prozent wären auch Schwarz-Grün nicht abgeneigt. An dritter Stelle steht allerdings schon ein mögliches Bündnis mit der erst vor einem Jahr gegründeten Alternative für Deutschland (AfD): 15 Prozent der Mitglieder des Unternehmerverbands können sich demnach eine Koalition aus CDU/CSU und AfD vorstellen. Eine Fortsetzung der Großen Koalition befürworten dagegen nur 8 Prozent.

Die Sympathie der CDU-Wirtschaftsleute für die AfD mit ihrem Vorsitzenden, dem Hamburger Wirtschaftsprofessor Bernd Lucke, dürfte wohl auch mit der wirtschaftspolitischen Kompetenz der Partei zu tun haben. Der frühere Präsident des Bundesverbands der deutschen Industrie (BDI), Hans-Olaf Henkel, ist ebenfalls AfD-Mitglied, genauso wie der umtriebige Tübinger Ökonom Joachim Starbatty. Lucke, Henkel und Starbatty haben mit vier weiteren AfD-Mitgliedern den Einzug ins EU-Parlament geschafft.

Bei der Bewertung des wirtschaftspolitischen Profils der Parteien sieht der CDU-Wirtschaftsrat denn auch die AfD an dritter Stelle hinter der Union und der FDP. Immerhin 26 Prozent der Befragten beurteilen die eurokritische Partei in dieser Hinsicht mit gut oder sehr gut (CDU/CSU: 60 Prozent; FDP: 55 Prozent). Die SPD landet mit 14 Prozent weit abgeschlagen auf Platz vier, dahinter folgen mit 10 Prozent erst die Grünen.

Kommentare zu " Umfrage CDU-Wirtschaftsrat: Unternehmer mögen AfD lieber als SPD"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • "....mögen AfD lieber als SPD"

    Als Ex-SPD-Wähler bin ich der gleichen Meinung !

    Was die sogenannten, etablierten Parteien in den letzten Jahren (seit ROT/Grün) rum gemurkst haben, wie u.a. EU/EURO/Schuldenkrise und den Lohn-Dumping-Vandalismus in Europa zugelassen haben, das ist Europa feindlich !!!

    Die schön-blöd Darstellung eines IST-Zustandes in D und Europa dieser Parteien/Medien, sind unerträglich !

    So baut man keine friedliche Zukunft in Europa auf, durch kranken, perversen Lobbyismus !!!

  • @Herr Fred Meisenkaiser
    Und was hat die AfD nun mit den etablierten Parteienfilz im Bundestag zu tun?!
    Die AfD ist doch genau aus diesem Grund heraus gegründet worden, um diesen etablierten Parteien ihren Filz und den Schaden, denn diese Parteien an unserer Gesellschaft angerichtet haben und immer noch anrichten (ESM, EEG usw.) auszutreiben.

  • Die angebliche Wirtschaftskompetenz beweist ja schon die Sprecherin Petry, die nach Jahren des Geld-Verbrennens Pleite ist (Firmen-Pleite und Privat-Insolvenz). Solche Leute wollen Deutschland fuehren - in die Pleite natuerlich...

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%