Umfrage
Deutsche wollen keine Konsumgutscheine

Drei Viertel der Deutschen beurteilen die zur Wirtschaftsbelebung diskutierte Ausgabe von Konsumgutscheinen skeptisch. Sie hielten solche Schecks nicht für sinnvoll, sagten 78 Prozent in einer Forsa-Umfrage, deren Ergebnisse am Mittwoch vorab veröffentlicht wurden.

HB BERLIN. Für den Vorschlag sprachen sich 19 Prozent aus, geht aus der Befragung für das Magazin „Stern“ hervor. Die größte Zustimmung (28 Prozent) fand die Idee demnach bei den 18- bis 29-Jährigen, während sich Befragte im Alter von 60 oder mehr Jahren mit nur 14 Prozent am seltensten positiv dazu äußerten.

Auf die Frage, wofür sie Konsumgutscheine ausgeben würden, nannte die Hälfte der Umfrageteilnehmer Anschaffungen für die Wohnung wie Möbel oder eine Waschmaschine. Ebenfalls häufig genannt wurden Handwerkerdienste für die Wohnung (37 Prozent), Wohnungskäufe und Reisen (je 31 Prozent). 27 Prozent sagten, sie würden das Geld für ihre Freizeitgestaltung ausgeben, je 25 Prozent nannten Autokosten sowie Anschaffungen wie Fernsehen und Computer.

Das Forsa-Institut hatte für die Umfrage am vergangenen Donnerstag und Freitag insgesamt 1 000 repräsentativ ausgesuchte Bundesbürger befragt.

Vertreter des linken SPD-Flügels hatten Gutscheine von 500 Euro je erwachsenem Bundesbürger vorgeschlagen, um den privaten Konsum und damit die Konjunktur kurzfristig anzukurbeln.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%