Umfrage
Finanzexperten für „Bad Bank light“

Finanzmarktexperten lehnen laut einer Umfrage die Verstaatlichung von Banken und die Ausgliederung schlechter Wertpapiere in eine Bad Bank mehrheitlich ab. sie plädieren vielmehr für eines abgespeckte Bad Bank, in der der der Staat die schlechten Wertpapiere im Tausch gegen eine Ausgleichsforderung in Höhe ihres Wertes zum Bilanzstichtag übernimmt.

HB MANNHEIM. Sinnvoll sei vielmehr eine direkte staatliche Beteiligung und eine „Bad Bank light“, ergab eine am Dienstag veröffentlichte Umfrage des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) unter 274 Branchenfachleuten.

In dieser abgespeckten Bad Bank solle der Staat die schlechten Wertpapiere im Tausch gegen eine Ausgleichsforderung in Höhe ihres Wertes zum Bilanzstichtag übernehmen. Im Unterschied zur klassischen Bad Bank müsse der Staat den Banken damit nicht sofort Liquidität zur Verfügung stellen. Erst bei Fälligkeit der Papiere müsse er für einen Wertverlust einstehen und erhalte als Ausgleich über Jahrzehnte hinweg von den Banken einen Teil ihrer Gewinne.

In der Befragung lehnten 51 Prozent der Experten das Modell einer zentralen Bad Bank ab, 33 Prozent befürworten sie. Eine „Bad Bank light“ befürworteten 46 Prozent, lediglich 20 Prozent lehnen das Modell ab. Der kompletten Verstaatlichung von Banken erteilen 64 Prozent der befragten Analysten eine klare Absage. Nur 20 Prozent gehen davon aus, dass ein solcher Schritt zur Stabilisierung der Finanzmärkte beitragen könnte.

Bundesfinanzminister Peer Steinbrück (SPD) lehnt eine Bad Bank weiter strikt ab, der Bundesverband der Deutschen Industrie hält dagegen die Einrichtung einer Institution, in die Banken hochriskante Wertpapiere auslagern können, für notwendig.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%