Umfrage
Guttenberg soll Kanzler werden

Viele Deutsche halten Karl-Theodor zu Guttenberg für glaubwürdig und geradlinig. Sie trauen ihm daher auch das Amt des Bundeskanzlers zu. Bei den Grünen haben die Bürger laut einer Umfrage auch eine eindeutige Präferenz.
  • 5

HB MÜNCHEN. Vier von zehn Deutschen wollen nach einer Emnid-Umfrage, dass Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg einmal Bundeskanzler wird. Erstaunlich viele Befürworter habe der CSU- Politiker unter den Anhängern der Grünen (47 Prozent) und der FDP (50 Prozent). Sogar 27 Prozent der SPD-Wähler sprächen sich für Guttenberg als künftigen Regierungschef aus, berichtet die „Bunte“. Die Illustrierte hatte die Umfrage in Auftrag gegeben.

Rund 67 Prozent der Deutschen halten Guttenberg demnach für glaubwürdig und 69 Prozent für geradlinig. 87 Prozent der Befragten stimmten der Aussage zu, Guttenberg habe ein gutes Auftreten. Seine Frau Stephanie zu Guttenberg genießt ebenfalls Achtung. 72 Prozent wünschen sich, dass sich die Präsidentin des Kinderschutz-Vereins „Innocence in Danger“ öfter zu gesellschaftlichen Themen äußert. Für 37 Prozent der Befragten ist das Ehepaar so etwas wie ein Vorbild.

Das Forsa-Institut hat sich im Auftrag des „Stern“ mit dem derzeitigen Höhenflug der Grünen auseinandergesetzt und kommt in einer Umfrageauswertung zu dem Ergebnis, dass die Partei tatsächlich in der Mitte der Gesellschaft angekommen ist. Längst seien es nicht mehr nur Friedensbewegte oder ökologisch Interessierte, die diese Partei wählen wollen. „Mit ihr sympathisiert zunehmend das normale Bürgertum: Die meisten Anhänger haben die Grünen inzwischen unter den Beamten“, heißt es in der Forsa-Auswertung..

Wenn jetzt gewählt würde, würden 37 Prozent der Staatsdiener den Grünen ihre Stimme geben; unter den Beamten im höheren Dienst sind es sogar 41 Prozent. Knapp jeder dritte Selbstständige (31 Prozent) spricht sich für die einstige Öko-Partei aus - mehr als die Angestellten, von denen 27 Prozent Grün wählen würde. Weniger Anhänger hat die Partei dagegen unter den Rentnern (17 Prozent) und Arbeitern (13 Prozent).

Je höher der Bildungsgrad, desto größer ist die Neigung zu den Grünen: 31 Prozent der Deutschen mit Abitur und/oder Studium wählen Grün. Unter denjenigen, die einen Hauptschulabschluss oder mittlere Reife haben, entscheiden sich nur zu 15 beziehungsweise 19 Prozent für die Partei.

Auf die Frage, welcher Spitzenpolitiker der Grünen am ehesten das Amt des Bundeskanzlers ausüben könnte, nannten 23 Prozent der Befragten Jürgen Trittin; für Renate Künast sprachen sich 21 Prozent aus. Claudia Roth und Cem Özdemir kamen lediglich auf 15 beziehungsweise elf Prozent. 22 Prozent der Befragten trauten keinem der genannten Grünen-Politiker das Kanzleramt zu.

Kommentare zu " Umfrage: Guttenberg soll Kanzler werden"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Jawohl Trittin soll Kanzler werden, vom Mitsingen der kryptorechten Nationalhymne,die er nicht mag, wird er selbstverständlich als Ex-Mitglied des antideutschen KbW freigestellt.

  • Wenn schon ein Grüner bundeskanzler, dann doch gleich einen Türken, dann alles noch einfacher und mit lockerer Leichtigkeit. bekanntlich waren Trittin und büttikofer in Studentenzeiten Mitglieder des KbW - Kommunistischer bund Westdeutschland - , das brauchen wir eigentlich nicht mehr, das hatten Teile der Republik 40 Jahre reichlich genug. Eine derart kompromisslose Politik, wie sie die Grünen vertreten, kann sich Deutschland sparen.

  • Wir werden in grau-braunem biobrei, uraltem Raubrittertum und näckischem Marienkult versinken. ich dachte die Zeiten wären vorbei. Wo bitte gehts nach Vorwärts?

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%