Umfrage
Hessen-Debakel zieht SPD nach unten

Das Debakel der hessischen Sozialdemokraten und ihrer Landesvorsitzenden Andrea Ypsilanti schadet der SPD im Ansehen bundesweit. Laut einer Umfrage sackt die Partei ab und kommt auf den schlechtesten Wert seit dem Abgang von Kurt Beck. Die Union konnte dagegen zulegen.

HB BERLIN. In der wöchentlichen Umfrage des Magazins „Stern“ und des Fernsehsenders RTL verlor die SPD im Vergleich zur Vorwoche drei Punkte und kommt jetzt nur noch auf 23 Prozent. Das sei ihr schlechtester Wert seit dem Wechsel an der Parteispitze Anfang September, teilte das Magazin am Mittwoch mit.

Die Union kletterte der Forsa-Umfrage zufolge um einen Punkt auf 37 Prozent. Die Grünen stiegen um zwei Punkte auf neun Prozent. Die Werte der FDP (12 Prozent) und der Linkspartei (13 Prozent) blieben unverändert. Für sonstige Parteien würden sechs Prozent der Wähler stimmen.

Gemeinsam kommen Union und FDP demnach auf eine Mehrheit von 49 Prozent. SPD, Grüne und Linkspartei liegen zusammen bei 45 Prozent.

Forsa hatte für die Umfrage vom 3. bis 7. November 2501 repräsentativ ausgesuchte Bundesbürger befragt. Statistische Fehlertoleranz: +/- 2,5 Prozentpunkte. (Der Beitrag lag dpa vorab in redaktioneller Fassung vor.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%