Umfrage
Lieber Lafontaine als Beck

Die SPD und ihr Vorsitzender Kurt Beck sind in der Wählergunst weiter abgestürzt. Nach der am Donnerstag veröffentlichten ARD-Umfrage sind die Bürger mit der Arbeit Becks noch unzufriedener als mit der von Linken-Chef Oskar Lafontaine.

HB BERLIN. Dem ARD-Deutschlandtrend zufolge büßen SPD und Union jeweils zwei Punkte ein und sacken in der Sonntagsfrage auf 24 und 34 Prozent ab. Nie zuvor hätten die beiden Volksparteien im Deutschlandtrend so wenig Stimmen gehabt, sagte WDR-Chefredakteur Jörg Schönenborn.

Anders als ihre Union kann Bundeskanzlerin Angela Merkel um zwei Punkte zulegen und kommt in der Politikerzufriedenheit mit 71 Prozent hinter Bundespräsident Horst Köhler (86 Prozent) und Vize-Kanzler Frank-Walter Steinmeier (73 Prozent) auf den dritten Platz. Beck bildet in dieser Skala von zwölf Politikern das Schlusslicht. Mit ihm sind 75 Prozent der Befragten unzufrieden, mit Lafontaine sind es 71 Prozent.

Auch im direkten Vergleich als Kanzlerkandidat öffnet sich die Schere zwischen Amtsinhaberin Merkel und Beck weiter. Könnte der Kanzler direkt gewählt werden, würden sich der Umfrage zufolge 70 Prozent für Merkel und zwölf Prozent für einen SPD-Kandidaten Beck entscheiden.

Deutlich besser schneidet Außenminister Frank-Walter Steinmeier ab, für den sich im direkten Vergleich 30 Prozent gegen 56 Prozent für Merkel entscheiden würden. Ihn halten 38 Prozent aller Wähler und 44 Prozent der SPD-Anhänger für den besten SPD-Kanzlerkandidaten, gefolgt vom Berliner Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit und Finanzminister Peer Steinbrück.

Parteichef Beck halten nur sieben Prozent aller Wähler und zehn Prozent der SPD-Anhänger für den besten Kandidaten der Sozialdemokraten.

Seite 1:

Lieber Lafontaine als Beck

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%