Umfrage

Mehrheit für Abschaffung privater Krankenkassen

Eine Bürgerversicherung, keine privaten Krankenkassen mehr – eine aktuelle Umfrage hat geprüft, wie die von der SPD geforderte Alternative zum aktuellen Versicherungssystem ankommt. Das Ergebnis: Die Mehrheit ist dafür.
1 Kommentar
Eine aktuelle Umfrage zeigt, dass die Mehrheit für eine Abschaffung von privaten Krankenkassen ist. Quelle: dpa
Abschaffung von privaten Krankenkassen?

Eine aktuelle Umfrage zeigt, dass die Mehrheit für eine Abschaffung von privaten Krankenkassen ist.

(Foto: dpa)

Berlin
Eine Abschaffung der privaten Krankenkassen im Zuge der Einführung einer Bürgerversicherung fände bei den Bürgern erheblichen Rückhalt. In einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov befürworteten 36 Prozent voll und ganz, wenn private Krankenkassen abgeschafft würden. Weitere 27 Prozent wären „eher“ dafür. 14 Prozent wären „eher“ und 10 Prozent strikt dagegen.

Das Konzept der Bürgerversicherung ist eine zentrale Forderung der SPD. Die Sozialdemokraten wollen, dass Privatversicherte in die Bürgerversicherung wechseln können. Das würde Privatkassen das Wasser abgraben. Die Union lehnt eine „Zwangsvereinigung“ von gesetzlicher und privater Krankenversicherung strikt ab.

Allerdings besteht auch bei den Bürgern noch viel Unkenntnis über das SPD-Konzept. Nur zehn Prozent der Befragten wissen ziemlich genau, worum es dabei geht, weitere 32 Prozent habe eine ungefähre Vorstellung. 31 Prozent haben zwar schon davon gehört, wissen aber nicht genau, was die Bürgerversicherung ist. 23 Prozent ist sie komplett unbekannt.

  • dpa
Startseite

1 Kommentar zu "Umfrage : Mehrheit für Abschaffung privater Krankenkassen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Das Ergebnis ist ja kein Wunder, da 90% aller Deutschen gesetzlich krankenversichert sind. Trotz dem 90% in der gesetzlichen Krankenversicherung Mitglied sind, wollen nur 60 % die Bürgerversicherung. Und obwohl nur 10 % in der privaten Krankenversicherung sind, sind fast 30 % dagegen sie abzuschaffen. Und mancher, der Mitglied in der GKV ist, wäre lieber in der privaten Krankenversicherung. So wird ein Schuh aus der Interpretation.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%